Donnerstag, 28. Oktober 2010

The Marie Claire Issue



You'll find the englisch part at the end!

Auch wenn ich mit dem Thema schon ein paar Tage hinten dran bin, wollte ich doch schnell meine Meinung dazu los werden. Wobei eigentlich geht es gar nicht mal um die Meinung zu dem Text an sich, aber fangen wir mal von vorne an, für alle die vielleicht nicht im Thema sind.
Marie Claire ist eine Modezeitung, sie ist unter den "fatshionistas" recht beliebt (gewesen) da es in jeder Ausgabe eine Plus Size Kolumne gibt. Und nun, am Anfang der Woche wurde der Text "Give room to fat people?" von einer der Autorinnen auf dem Blog der Marie Clair veröffentlich.
Ich war auf der Arbeit, als ich bei Twitter die ersten Tweets dazu gelesen habe und fragte mich, ob ich wirklich einen weiteren Artikel voll von Hass und Intoleranz lesen wollte. Aber ich wollte es nicht, also ignorierte ich es. Aber irgendwie kam man trotzdem nicht darum herum zu verstehen, dass diese Frau einen großen Ekel vor fetten Menschen hegte und am schlimmsten sind für sie dicke Pärchen, die in aller Öffentlichkeit oder im Fernsehen mit einander rummachen. Ich werde da jetzt nicht weiter drauf eingehen, jeden Falls war klar, dass auf Hass nur eins folgen kann: noch mehr Hass. 
Und hier sind wir an dem Punkt an dem ich nicht mehr mit machen will. Es bringt nichts, wenn man seinen Ärger über solche ignoranten Menschen  nur durch durch mehr Ignoranz und Hass zum Ausdruckt bringt. Denn ja natürlich denkt man im ersten Moment: "Was diese verdammte Schlampe, was denkt die eigentlich und wie bescheuert sind die, dass die so was veröffentlichen?"
Aber  im Nachhinein macht das unseren Ärger nicht weniger. 
Ich bin der festen Überzeugung, dass Gleiches Gleiches anzieht. Soll heißen, dass immer wenn ich gegen etwas bin ich es nur noch mehr herausfordere. Wir sollten also nicht gegen Intoleranz sein sondern für Toleranz. Eigentlich ganz einfach oder? Wir wollten unseren Ärger lieber in etwas kreatives umsetzten und versuchen aus einer Situation mehr zu machen als nur mit den gleichen Argumenten zurück zuschlagen. Genau so hat es Beth von "Pretty in Plus" gemacht. Sie hat ihrem Ärger Luft gemacht indem sie einen Brief an die Autorin verfasst hat einen sehr sehr zynischen aber auch extrem humorvollen Brief, der mich zu lachen gebracht hat.  Deswegen habe ich den Brief für euch übersetzt.

"Liebe Maura Kelly,
Hiermit entschuldige ich mir für meinen ekelhaften Körper und all die Fettflöckchen. Als ich im letzten Juni meinen fetten Mann geheiratet habe war mir nicht bewusst, dass wir irgendjemanden mit unserem "Sie dürfen die Braut nun Küssen" Moment beleidigen oder verärgern könnten, sonst hätten wir das natürlich ausgelassen. Wenn ich gewusst hätte wie unakzeptabel es ist, dass mein Leben Liebe und Glück enthält, hätte ich meine Hochzeit komplett abgesagt. Ich habe meinem Mann gesagt, dass es ab jetzt keine Küsse, kein Kuscheln und natürlich keinen "Fatty Sex" mehr geben wird, bis wir beide Gewicht verloren haben. Ich hoffe nur, dass er es versteht...Wirklich, es tut mir Leid, dass ich immer so fett und glücklich bin!

In Ihrem sehr ehrlichen und sensibel geschriebenem Artikel "should fatties get a room?" meinten Sie, dass fette Leute sich mehr bewegen sollten, gleichzeitig haben Sie aber auch geschrieben, dass Sie es ekelhaft finden, wenn eine fette Person nur den Raum durchquert. Ich selbst gehe viel in meiner Nachbarschaft spazieren, ist das vielleicht zu viel? Ich möchte ja nur die richtige Balance zwischen dünner werden und niemanden mit meinem schwabbelnden Körper verärgern finden. Außerdem gehe ich zweimal die Woche schwimmen und ein mal die Woche ins Fitness Studio, ekelt Sie das an? Wie wäre es, wenn ich das ab jetzt Nachts mache? Dann bekommt niemand davon Augenkrebs. 

Ich besitze keinen Fernseher, daher habe ich "Mike and Molly" noch nie gesehen. Ich hoffe allerdings, dass dieser Müll bald wieder aus dem Programm genommen wird. Wie Sie schon sagten es fördert nur das Übergewichtig sein. Denn jeder, der diese ekeligen fetten Leuten beim Knutschen zuschaut wird sich denken "Ich sollte zunehmen, das sie nach so viel Spaß aus!". Und wo würden wir dann hin kommen?  Übrigens, bis jetzt hatte ich zwar noch keine gesundheitlichen Probleme wegen meines Gewichtes, aber falls es mir mal schlecht gehen sollte, werde ich es vermeiden zum Arzt zu gehen, damit niemand meine Kosten übernehmen muss.

Ich danke Ihnen dafür, diesen akribisch genau und gut recherchierten, Welt verändernden Artikel geschrieben haben. Ganz bestimmt werden sie das Übergewicht damit heilen! Yeah! Ihre dicken Freunde können so glücklich sein jemanden wie sie zu kennen, einen Freund der in keiner Weise hasserfüllt oder einfach nur ein ignorantes Arschloch ist.

Beste Grüße Beth"

Was denkt ihr darüber? Wie fühlt ihr euch, wenn ihr einen solchen Hass Post lest und wie denkt ihr über Beth Antwort?


I just wanted to share the letter that Beth from "Pretty in Plus" wrote as a response to the author of that Marie Claire fat hate blog post. I thought that is was pretty amazing because I liked the way she handles the whole situation. When I saw some tweets about the blog post at Marie Claire I wasn't sure if I wanted to read it because actually I don't want to give any more energy in all this hating-stuff.
I think that we won't get anywhere with just this hater against hater thing this just brings up more sadness and of cause hate. Thats why I likes Beth letter so much, she created something really humorous out of her anger. Even though her letter is ironic and even a bit cynical it made me smile.
Above I just translated her letter into German, so If you want to read it in english just go to her blog! 

What did you think about the whole think? How to you fell about this?

Dienstag, 26. Oktober 2010

Miss Plus Size Online

Sorry my dear english reading followers, this is something special for the Germans, because it is about a German webside and also about a German Miss Plus Size contest. So not really interesting for the ones of you who aren't able to read in German.

Die liebe Lodi hat mich vor ein paar Tage auf die Seite www.DICKEWELTEN.de aufmerksam gemacht. Ich habe mich dort ein wenig umgeschaut und finde die Seite ganz nett, vor allen Dingen finde ich es sehr gut, dass es endlich mal eine Deutsche Seite gibt, die sich mit dem Thema beschäftigt. Außerdem habe ich dort von dem  "Miss Plus Size Online" Contest erfahren.


Der Wettbewerb startet im November und ihr könnt euch die Regeln auf der Seite durchlesen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch was, wer im online Voting gewinnt, darf als nächsten gegen 19 weitere Kandidaten in der Wahl zum "Miss Rubensengel 2010" antreten.



Also traut euch und bewerbt euch, ich würds tun, aber leider bin ich nicht 1,70 m groß. Finde ich wirklich sehr schade, aber ich würde mich freuen wenn einige von euch diese tolle Chance nutzen würde zu zeigen, dass es jede Menge junger, frischer und bezaubernder dicker Frauen in Deutschland gibt. Schreibt doch einen Kommentar, wenn ihr mit macht :D




Donnerstag, 14. Oktober 2010

My style in 5 pieces

"I have a little challenge for you, and it's harder than it might sound: 
Post 5 pieces from your wardrobe that define your style. "


"Ich habe eine kleine Herrausforderung für euch, und sie ist härter, als man denken könnte: 
Poste 5 Teile aus deinem Kleiderschrank, die deinen Style definieren."    
                                                                  
Beth from Pretty in Plus





I enjoyed reading Beth Post about her 5 keypieces, so I wanted to try it out myself. 
First let my tell you somethings about me. When I stand in front of my wardrobe I often have this little conflict going on. There is just to much I wanne be. I wanne be the hardrock babe, the seductiv 60ties Lady, the very cool and lookbook like hipster-kid, paired with thee sweetness of a japanese lolitagirl and the glamour of a late 50ties hollywood star. Not easy but kind of achivable with some kind of keypieces that give ME the feeling of all of this.

Ich habe Beth Post gerne gelesen und daher dachte ich mir, das probiere ich auch mal.

Als erstes sollte ich vielleicht sagen, dass wenn ich vor meinem Kleiderschrank stehe, ich oft diesen kleinen Konflickt in mir austrage. Es gibt einfach zu viel, dass ich sein will. Ich will die das hardrock Bade sein, die verführerische 60er Jahre Lady, das coole Hipster-Kid von Lookbook, alles gepaart mit dem Zucker einer japanischen Lolita und dem Glamour eines 50er Jahre Hollywoodsternchens.


1.  Black Leggings / Schwarze Leggings

Thats the point I share with you Beth. Even if some people try to kill the leggings trend, since I discovored them for me I wont let them go again, there are just the masterpiece of Fashion. You can really wear them in any kind of way from super classicly dressed over  just chilling on sunday to hipster rock n' roll. They are always more comfy than a pair of tights and also give me more warmth in autumn and winterBlack Leggings I love you and I always will.

Das ist der Punkt, den ich eindeutig mit Beth teile. Auch wenn manche Leute versuchen den Leggingtrend auf Eis zu legen, für mich ist klar, ich werde die schwarzen Leggings nicht so schnell wieder gehen lassen. Denn sie sind sowas wie das Masterpiece der Mode. Man kann sie einfach mit allem tragen von klassisch chic über Sonntags rumlümmeln bis hin zu hippen rock n' roll. Sie sind einfach immer bequemer als Strumpfhosen und halten im Winter viel besser warm. Ich liebe schwarze Leggings und werde das auch immer tun.


2.  My black Beth Ditto Biker Jacket / Meine schwarze Beth Ditto Biker Jacke

Back September 2009



I think we are a good couple. Thats obviosly the piece that always gives me the punkrock feeling even if that is just the case because of the whole in my right sleeve. I think I said often enough how I like it over girly dresses, black dresses, knitted things and actually any kind of thing in my wardrobe.


Wir sind schon ein tolles Paar. Es ist wohl offensichtlich, dass die Jacke mir das gewisse Punkrock Gefühl gibt, sei es nur wegen dem verwegenem Loch im rechten Arm. Aber ich habe schon oft genug gesagt wie sehr ich es mag, dass man sie zu allem anziehen kann, sei es ein mädchenhaftes Kleid, etwas Gestricktes oder was der Kleiderschrank sonst so her gibt.





3. Tote Bags  / Stofftaschen (oder auch Jute-Beutel ^^)

Guess what? The Hipster thing. Nothing is as cool as a good totebag. I own a black one I made myself, a grey one from H&M which says "Fashion against Aids" and since last week the evans Beth Ditto one. I aways carry arround lots of things with me, so what I like about them is that they don't look that big, but actually have room for lots of things.

Na ratet mal? Das Hipster Ding. Nichts ist cooler als ne Stofftasche. Ich habe eine selbstgemachte schwarze, eine graue von H&M mit der Aufschrift "Fashion aginst Aids" und seit letztes Woche auch die von Evans mit Beth Ditto drauf. Da ich immer unendlich viel Kram mit mir rumtrage, sind die Taschen super, sie sehen klein aus und haben jede Menge Platz von innen.




4. Hair Things / Haar Krams


So old. Summer 2007 :D




They are not really from my wardrobe, but I mostly of have one kind of cute thing in my hair. I love bows and flowers and tull things. They can be colorful or glittery or black. They are this little cute extra that gives me a little bit of a "OMG look at me and my bow, just look how cuuuuuuuute we are *_*!" feeling. Die sind zwar nicht aus meinem Kleiderschrank, aber ich habe fast immer irgend ein süßes Ding in meinen Haaren. Ich liebe Schleifen und Tüll Dinger. In bunt oder glitzer oder schwarz. Haarkrams sind einfach diese kleine i-Tüpfelchen, das mir diese "OMG guck doch ich und meine Schleife, wie süüüüüüüß wir zusammen sind *_*!" Gefühl gibt.


5. Scarves

My favourite at the moment is my selfmade grey circle scarf. But I also like very colorful ones, I just bought a flowery one, with some leopard in the middle. I like how a scarf makes me feel cosy and protected from the cold and from bad mood. It just gives a special kind of comfort. And of cause it is a great way to brighten up boring outfits or just give an interessting pop of color to some plain colors.
Mein Lieblingsschal zur Zeit ist mein selbstgemachter Circle Schal. Aber eigentlich hab ich jede Menge Tücher und Schals in bunt und einfarbig, mit Blumen oder Leopardenmuster. Ich mag es einfach, wie ein Schal mir beschützt und mir so ein angenehmes, eingemummeltes Gefühl gibt. So eine ganz bestimmte Art von Schutz. Und natürlich werte ein Schal ganz einfach ein eintöniges Outfit auf.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Glitzerponys Range und der Regenschirm

Ich wollte mal eben aus ganz eigennützigen Gründen auf das Gewinnspiel schlecht hin, für alle Sternenliebhaber hinweisen. Denn was könnte ich mir schöneres vorstellen als an einem verregnetem Tag meinen eigenen Sternenhimmel dabei zu haben. Manchmal, da denken sich die Menschen schon wirklich tolle Sachen ein.
Wenn ihr auch gerne euren eigenen Sternenhimmel haben würdet schaut doch mal hier vorbei und macht beim Gewinnspiel mit auf glitzerponysranch.blogspot.com .


Alle Regeln für das Gewinnspiel findet ihr auf dem Blog, Zeit habt ihr dafür noch eine ganze Weile, der ganze Spaß endet nämlich erst im November, genau gesagt am Sonntag, den 7. November 2010 um 23:59h !

Samstag, 9. Oktober 2010

OODT: Dotty Night

Hallo meine lieben Leser,
manche haben letztes Wochenende auf Twitter vielleicht schon gelesen, dass ich mein neues Beth Ditto Polka Dot Kleid zeigen wollte. Aber ich war die Woche über krank und hatte nicht so richtig Lust dazu vorm Computer zu sitzen und einen Blogpost zu schreiben.
Letzten Samstag bin ich mir Freunden zum Konzert von der deutschen elektropunk Band "Großstadtgeflüster" gegangen. Und wow, ich war echt überrascht und begeistert von der Band aber besonders vom Style der Sängerin.  Sie sah unglaublich toll aus und hatte den niedlichsten und besten Rock überhaupt. Ein schwarzer Tüllrock, mit neon farbigen Tüllstreifen im Rücken und einem total abgefahrenem Gürtel, dazu einen blauen Bolero. Schaut euch einfach mal das Video an, dann seht ihr was ich meine *click* .

Hello my dear readers,
as some of you might read on Twitter last weekend, I wanted to show you the Polka Dot Beth Ditto Dress. But I got sick this week and didn't felt like sitting infront of the computer writing blog posts. 
Last weekend me and some friends went to  a concert from the German electropunk band "Großstadtgeflüster". I was so impressed by the band but also by the style of the singer. She look gorgeous and had the cutest and best looking skirt ever. You could look at this video here *click* to see it. It was a black tulle skirt, with some super bright colored tulle in the back and a fab looking belt, paired with a blue, strong shoulder bolero. I really, really loved her outfit.

Ich habe an dem Abend mein neues Beth Ditto Polka Dot Kleid getragen.
Ich hatte ein bisschen Angst, weil so viele meinten, dass es unter der Brust, doch sehr weit sein würde, deswegen war ich total gespannt, als ich das Paket am Samstagnachmittag geöffnet habe.
Ich liebes es so sehr.  I glaube es ist sogar mein neues Lieblingskleid. Es passt perfekt, der Rock fließt wundervoll genau wie der wunderschöne Stoff. Außerdem mag ich den Kragen so gerne. Ja.. ich bin wirklich verliebt in das Kleid.

I have worn my new Beth Ditto Polka Dot Dress.
I was a bit scared after many people said, that it is quite big in the bust area so I was super excited when I opened my package on Saturday afternoon.
I absolutely love it. I guess I love it even more than every other dress I own. It fits so perfect, it has such a nice flow and fabric, I like the collar really much and yes.... i can just say, that I am really in love with this dress.



Dress - Evans (Beth Ditto Collection)
Leggings - WeLoveColors
Shoes - Evans 

A word about the shoes. They are made out of some plastic-don't-know-what-textile, so you actually get quite warm feet in it. But they look great with tights and are comfy, today I made a longer walk in them and on the last weekend I danced in them the whole night. Thumps up for them!

Ein Wort über die Schuhe. Ich habe sie bei Evans bestellt, im Sale, sie sind aus irgendeinem Plastik-irgendwas-Material, also bekommt man sehr warme Füße darin. Sie sehen klasse zur Strumpfhose aus und sind echt bequem. Heute habe ich einen längeren Spaziergang gemacht und letztes Wochenende die ganze Nacht dadrin getanzt. Daumen hoch dafür!


Freitag, 1. Oktober 2010

Herbst Winter Special

Just a note for my non German readers, this is a post about some German (Online)Shops, I searched for some trendy things (they are really rare over here). The shops I looked in have been Sheego , H&M , Happy SizeBon Prix and Ulla Popken. If you have any question about the things, don't hesitate to ask me. :D

Nachdem gestern der Oktober Ulla Popken Katalog angekommen ist und ich sah, dass es ein oder zwei gute Dinge gab, habe ich den Nachmittag verbracht ausschließlich in deutschen (Online)Shops ein paar Trendteile zu finden. Und obwohl ich erst skeptisch war, muss ich sagen, dass ich überraschend gute Dinge gefunden habe. Geschaut habe ich dabei bei Sheego , H&M , Happy Size, Bon Prix und Ulla Popken. Die Preise hier liegen von günstig bis schon eher teuer, aber eigentlich ist alles im erschwinglichen Bereich. Seht selbst, was ich gefunden habe.





Gesucht habe ich nach dem angesagten Militärlook, fett gepolsterten Jacken, Edelsteinfarbtöne, Ponchos oder Capes und groben Strickpullis. Hierbei ist mein lieblings Stück, die "Leder"jacke mit Nietenbesatz. Eindeutig mein Stil, besonders mit dem asymmetrischem Reißverschluss.


Ein besonderes Highlight, die Broschen in der Mitte. Ich hätte gar nicht gedacht, dass man so etwas bei Bon Prix bekommen kann, ich stelle mir die toll auf einer Jacke oder bei einem schlichten Oberteil vor. Werde sie mir zu 90% kaufen und dann davon berichten.
Auch begeistert bin ich von den Strumpfhosen von Ulla Popken, die gibt es nämlich auch noch in dunkelblau, rot, gelb und noch ein paar anderen Farben.

Wie gefällt euch die Auswahl? Und wie oft bestellt ihr in Deutschen Shops, oder geht dort einkaufen?