Donnerstag, 11. August 2011

22 Years of me.


(deutsch gibt es unten!)

Yesterday was my 22th birthday. In a few days my blog turn 2 years old (btw I have a lovely giveaway for you soon *excited* ) . I thought it might bit a good moment to write down my thought about my last two years. If you had shown my 20 year old me the pictures from above and told her about this amazing evening, she would not believe (she would not had believed ... she had not believed? nah fuck it ), fact is just, that the 20 year old me never thought I could give a fuck and just wear a sheer black blouse and a beautiful bra under it. Two year ago I rather killed myself than putting a pictures like this online, a picture that shows my double chin, my messy hair and my bra. 

Just a few days ago I realized how much I learned past the last two years, how much I have change and how my life has changed. As there as still a lot of things I feel self-conscious and insecure about I know I pushed myself out of my comfort zone a lot of times, noticing that it isn't as terrify as a always thought.  For every rude comment I got thought the last two years there a dozen of people telling me how much I inspire them, say they love my style, my confidence and that I am beautiful from the inside and from the outside. 

 I lost some of my friends, and I am still struggling with some trouble, some pain and some recovering friendships, I got to know so many new wonderful and awesome people, online and offline. Two years ago I was so scared of my first day at university, today I can truly say I have not only found so much joy and wonderful friendships but also someone I would shamelessly call my better half, no matter what he thinks of it ;)

On my journey to find some love for myself, I have not only made a big step in accepting that I can, that I am allowed, that I must feel good about myself the ways I am, but I also learned that it is okay if you want to change things. For the first time as much as I feel good in myself, I feel okay about the thought that I actually want to lose and few kilos. Accepting that, was even harder than to accept that I am able to love myself. Cause thinking about wanting a just become a bit more fit, loose some weight felt like everything I reached and lived for a few months becomes a huge bit lie. But today I know it is not. 

I know that today I am a more passionated and more joyful person, even if sometimes it seems like I am not. I really learned how to enjoy my life more and find pleasure in sweet little things, how to not care so much about what others say and stop thinking for a while. 

All of this makes me really happy and it would fill me with indescribable joy, if any of you, and even if it is just the tinniest bit, feel like they learned something too, while staying loyal readers for the last two years. 

Love you all. <3

Gestern war mein 22er Geburtstag. In ein paar Tagen wird beim Blog 2 Jahre alt ( dann gibt es übrigens ein tolles Giveaway, seit gespannt!). Ich dachte mir also, dass es ein guter Moment werde und mal zu resümieren, wie mein Leben in den letzten zwei Jahren verlaufen ist. Hätte ich meinem 20-jährigen Ich das Bild von dort oben gezeigt, hätte sie nicht geglaubt, dass ich es wage mich in schwarzer, durchsichtiger Bluse und einem schönen BH zu zeigen. Wahrscheinlich hätte ich mich vor 2 Jahren lieber aus dem Fenster geschmissen, als ein Foto wie dieses online zu stellen, ein Foto mit Doppelkinn, verschwitzen Harren und meinem BH. 

Erst vor einigen Tagen habe ich begriffen, wie viel ich in den letzten zwei Jahren eigentlich gelernt haben. Wie sehr ich mich und wie sich auch mein Leben geändert hat. Auch wenn es noch so einige Dinge gibt, die mich mich unglaublich unselbstbewusst fühlen lassen und mich einschüchtern, weiß ich, dass ich mich mehr als einmal aus meinen Schutzkreis gedrückt habe, nur um dann zu bemerken, dass es weit weniger schlimm ist, als die Angst die man vorher hat. Für jeden gemeinen Kommentar den ich gehört habe, denke ich an Dutzende Menschen, die mir sagen, dass ich sie inspiriere, dass sie meinen Style lieben, mein Selbstbewusstsein und dass ich schön bin, von innen und von außen.

Ich habe einige Freunde auf der Strecke verloren, und mich beschäftigen noch immer einige Probleme, Schmerz und Freundschaften, die sich grade erst wieder erholen. Aber ich habe so viele tolle Leute kennen gelernt, sowohl online als auch offline. Wenn ich daran denke, wie viel Angst ich vor meinem ersten Unitag hatte, muss ich lachen. Ich kann sagen, dass ich wahrhaftig viel Freude hatte und wunderbare Menschen kennen gelernt habe, sogar jemanden denn ich einfach mal schamlos meine bessere Hälfte nenne, egal was er davon hält ;)

Auf meinem Weg etwas Liebe für mich selbst zu finden, habe ich nicht nur einen riesengroßen Schritt gemacht und gelernt, dass ich es verdient habe, mich so wie ich bin toll zu finden und mich gut zu fühlen, ich habe auch gelernt, dass es okay ist, wenn man Dinge ändern will. Zum ersten mal fühle ich mich gut in mir selber, aber zum ersten mal kann ich beruhig und ohne Angst den Gedanken akzeptieren, dass ich Gewicht verlieren will. Das zu verstehen, war überraschender Weise das schwierigste, ich fühlte mich, als würde ich mich selbst betrügen, wo ich doch so viel Selbstsicherheit und Vertrauen gefunden hatte. Es fühlte sich an, als wäre mein Blog und alles wofür ich stehe dann nur noch eine große Lüge, jetzt weiß ich, dass es nicht so ist.

All das macht mich wirklich glücklich, und es würde mich mit einer unglaublichen Freunde erfüllen, wenn irgendjemand von euch, und sei es nur ein klitzekleiner Teil, etwas ähnliches gelernt hat, dadurch, dass es seit zwei Jahren meinem Blog treu ist. 

Ich liebe euch alle. <3

Kommentare :

  1. Alles Gute nachträglich! :)
    "Wenn ich daran denke, wie viel Angst ich vor meinem ersten Unitag hatte, muss ich lachen. Ich kann sagen, dass ich wahrhaftig viel Freude hatte und wunderbare Menschen kennen gelernt habe, sogar jemanden denn ich einfach mal schamlos meine bessere Hälfte nenne, egal was er davon hält ;)"
    Das nimmt mir echt die Angst vor meinem ersten Unitag über den ich mir schon den Kopf so sehr zerbreche, dass ich nicht mehr pennen kann! Danke!
    :)

    Liebe Grüße,
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Gerade den letzten Teil fand ich schön. Ich kenne das. Ich steh auch zu meiner Figur und find auch "Chubby Girls" extrem toll und hübsch und inspirieren und das alles, aber Gewicht würd ich doch gern verlieren. Du hast das ganze aufn Punkt getroffen :)

    Und zum Schluss noch:
    Alles Gute nachträglich! :)
    Du bist wirklich eine inspirierende Person!

    AntwortenLöschen
  3. ♥ ein toller eintrag!
    es ist doch verblüffend, was in zwei jahren alles passieren kann. ich meine, sie vergehen wie im flug. und trotzdem nimmt man so viel mit!

    AntwortenLöschen
  4. Hey Süße, ich wünsche Dir alles Gute nachträglich! Mach weiter so :-)

    AntwortenLöschen
  5. das freut mich zu lesen, der eintrag strotzt von zufriedenheit und einem guten gefühl :)

    AntwortenLöschen
  6. Happy Birthday! Schön daß es dich gibt. Und ein Hurra auf deinen Blog. Über diesen Beitrag hab ich mich sehr gefreut. :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke nochmal für die lieben Worte! :)
    Das beruhigt mich ungemein.

    AntwortenLöschen
  8. Unglaublich tolles Foto uns sehr schöner Beitrag! Du und Dein Blog haben mir sehr geholfen mich (und alle anderen) so zu akezeptieren, wie ich bin.
    Ich hoffe du hattest einen tollen Geburtstag und dass auch das nächste Jahr alles erdenklich Gute für Dich bringt.
    Mari

    AntwortenLöschen
  9. Alles Gute nachträglich und ganz viel Liebe und Selbstbewusstsein auf deinen weiteren Weg!! Auf viele weitere, schöne Posts! *prost*

    AntwortenLöschen