Montag, 27. Februar 2012

Nichts zum anziehen.

Samstagabend stand ich mal wieder verzweifelt vorm Kleiderschrank, ich habe mich bestimmt 10 mal umgezogen bis ich mich endlich für ein Outfit entschieden hatten. Manchmal hat man einfach nichts passendes im Kleiderschrank und von einem auf den anderen Tag findet man alles doof. Mein Problem war vor allen Dingen das Gefühl, dass irgendwie nichts richtig Party tauglich war...wobei meine Wahl eines Partyoutfits vielleicht nicht der aller anderen entspricht.
Nun ja...leider lässt sich an der Kleiderschranksituation zur Zeit nicht viel ändern, da ich chronisch pleite bin, aber ein bisschen träumen kann ja nie schaden, daher habe ich mich ein bisschen bei ASOS umgeschaut und ein "Day & Night" Wunschoutfit aus einem Kleid und jede Menge Zubehör zusammen gebastelt.

Diese beiden Kombinationen beinhalten so ziemlich alles worauf ich im Moment stehe: Plattformschuhe, goldene Accessoires, ungewöhnliches Dinge und natürlich Krägen, die unter etwas her schauen. Für den Tag habe ich mich an der "Freak Like Me" Trend Guide von ASOS orientiert, Neonfarben und knallige Statementpieces. Die Fischtasche ist einfach total niedlich und die Schuhe lassen mein Herz echt höher Schlagen. Auf der anderen Seite ein eher chiceres Partyoutfit, die Bluse von ASOS Curve ist echt Zucker und kombiniert mit den Schuhen und dem Gürtel würde ich sie jeder Zeit anziehen. Falls der Rubel demnächst wieder rollt, bin ich sogar sehr geneigt die Bluse zu bestellen, sie passt einfach perfekt in mein Momentanes Schema und zu den Trends die ich mir für diesen Frühling so gesetzt habe. 
Bei ASOS gibt es grade auch wieder richtig Rabatt zum "Schalt...Jaaa!" dabei kommt auch ASOS Curve nicht zu kurz.


Um die Transparenz auf meinem Blog und damit auch meine persönliche Authentizität zu waren, möchte ich euch sagen, dass dieser Beitrag in Kooperation mit ASOS entstanden ist. Das heißt nicht, dass er weniger ernst gemeint ist, als jeder anderer Beitrag in dem ich von ASOS geschwärmt habe. Allerdings habe ich mir vorgenommen Beiträge die in einer Art von Kooperation entstehen, egal ob nun Reviews oder Posts wie diesen hier, immer für euch zu kennzeichnen. Außerdem möchte ich sagen, dass ich keine gut gemeinten Beiträge schreiben oder meinen Blog für Werbung von Firmen hergeben werde, die ich nicht auf ohne eine Gegenleistung an euch weiter empfehlen würde. 


Kommentare:

  1. Ich finde, Asos Curve kannst du durchaus ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen! Ich muss jedes mal an dich denken, wenn ich solche Schuhe irgendwo seh :-) auch heute wieder, bei H&M. Bin mir noch unsicher, ob ich die auch tragen könnte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bisher nur einmal bei Asos Curve bestellt - eine Leggings mit Lederimitateinsatz bzw. Streifen an der Seite... Überlebte einen knappen Monat :(

    AntwortenLöschen
  3. Hі! This is my fiгst сomment here so I just wanted to give a quiсk ѕhоut οut and tell
    you I genuinelу еnjoy rеading through your posts.

    Can you suggest any otheг blоgs/wеbsites/foгums that deal ωith the same topiсs?

    Thank you so much!

    Fеel freе to ѵisit mу weblog; simply click the next internet page

    AntwortenLöschen