Mittwoch, 9. Mai 2012

Tchibo Treggings & ein Kommentar

Ich war ehrlich gesagt überrascht welche Wellen der Post von gestern auf meinem Blog aber auch auf meiner Facebook Seite geschlagen haben. Zum einen finde ich es toll, dass so viele etwas dazu sagen konnten und wollten, es sind viele verschiedenen Meinungen zusammen gekommen und ich wurde auf einen Fehler meinerseits hingewiesen. Der Workshop so wie er statt fand, hat nur die fertige Kollektion gezeigt bekommen, die Teilnehmerinnen hatten also noch keinen wirklichen Einfluss auf die jetzige. Wie gesagt, das war mein Fehler, allerdings möchte ich noch einmal klar stellen, dass mein Frust gestern gegen Tchibo und nicht gegen irgendjemand aus dem Workshop ging. Wenn ich sage, dass ich mir mehr gewünscht hätte, wenn schon extra ein Workshop statt findet dann möchte ich damit nicht den Geschmack der Teilnehmer beurteilen, ich kenne sie nicht ich kann nichts dazu sagen. 
Allerdings finde ich, dass ich, grade hier auf meinem Blog, auch das Recht dazu habe, dem Frust und auch meiner Meinung Platz zu geben. Nur weil ich die Kollektion auf deutsch gesagt scheiße findet, heißt das nicht, dass ich jemandem der sie mag unterstelle sie hätte keinen Geschmack. Was sich in den Kommentaren abspielt, steht nicht in meiner Verantwortung und entspricht nicht immer meiner persönlichen Meinung.
Sorry, aber ich hab die Fotos heute morgen auf die Schnelle mit dem iPad gemacht. 


Um das Thema nun zu Ende zu bringe, mein Papa hat mir gestern die schwarze Treggings mitgebracht. Allerdings habe ich sie aus verschiedenen Gründen wieder zurück gegeben: Sie war ersten sehr lang, bei meinen kurzen Beinen ist das kein Wunder und normaler Weise würde ich sie einfach kürzen, aber sie war mir an den Waden und am Knöchel auch irgendwie viel zu weit. Außerdem fand ich 20€ für eine etwas dickere Leggings in Denim-Optik, mit deren Sitzt ich nicht zufrieden bin, dann doch zu teuer. 
Bequem war sie auf jeden Fall sehr aber irgendwie war ich nicht richtig überzeugt davon. 

Ich hatte mir jetzt eigentlich vorgenommen die schwarze Chino Hose aus der Maite Kelly Kollektion von Bon Prix zubestellen, aber natürlich ist die ausverkauft. Mal sehen ich werde weiter die Augen offen halten nach einer schönen, leichten schwarzen Hose für den Sommer. Wo ich grade davon spreche, hat sich schon mal jemand die Maite Kelly Kollektion angeschaut? Ich bin wirklich überrascht, da gefallen mir nämlich einige Teile sehr gut, trotzdem ziemlich schlichter und "traditioneller" Schnitte.
So nun Schluss mit dem Meckern, nächste mal gibt es wieder einen positiven Post. Versprochen!

Kommentare :

  1. Ich mag deine Post immer richtig gut leiden, egal ob Motzpost oder Fanpost! Deine Meinungen haben immer Hand und Fuß und ich bin wie viele schon wissen immer ein Freund von Kritik, egal ob positiv oder negativ, nur ehrlich muss sie sein! Und das sind deine immer!

    Die Maite Kelly Kollektion reizt mich sehr, finde auch einige Teile mega! Allerdings war ich in der letzten Zeit so oft shoppen, dass ich einfach weggucken muss, sonst Kauf ich da wieder ein....
    Mir gefällt das Schwarze 3/4Arm Kleid so sehr und das Schwarzweiß gestreifte Shirt und der Schwarze Rock.Und die gelben Sandalenpumps.

    Ach ich muss echt aufhören!!! ;))))

    AntwortenLöschen
  2. zum Thema Tchibo : wo du Recht hast , haste Recht ! Und die Damen die beim Workshop waren , was genau haben die macht ? alles abgenickt ? Sonst wäre doch dieses H&M + MS Mode Verschnitt nicht auf den Markt gekommen ... oder ! Ausserdem herrscht freie Äusserung auf*m eignen Blog ( Daumen hoch ) LG Pipilotta ♥

    AntwortenLöschen
  3. Einige der Maite Kelly Teile finde ich auch ganz hübsch. Vor allem ein Pünktchenkleid (war sofort ausverkauft) und die Tellerröcke in den hübschen Farben. Und Mensch, an der Strickjacke sind Herzchenknöpfe, so viel Detailverliebtheit kennt man ja gar nicht! Übrigens kommen Sachen die vorübergehend ausverkauft sind irgendwann wieder rein, man kann sich per Mail benachrichtigen lassen. Die Chinos fand ich auch ganz nett, mal sehen wann davon was wieder rein kommt.

    AntwortenLöschen
  4. Pipilotta, wer lesen kann ist klar im Vorteil....

    Katrin hat es doch oben geschrieben: Die Teilnehmerinnen des workshops hatten KEINEN Einfluss auf die jetzige Kollektion, sie stand bereits zum Zeitpunkt des workshops.

    Es geht nicht um die Einschränkung der freien Meinungsänderung, sondern lediglich um eine Richtigstellung.

    Wie hättest Du es übrigens gefunden, wenn Du an einem Mode-Workshop teilgenommen hast und hinterher liest Du ein paar unschöne Dinge über Dich?

    AntwortenLöschen
  5. ich denke einfach tchibo ist tchibo, und maite und bon prix sind eben bon prix. das ist wie bei den kleinen größen, die firmen bleiben ihrer linie treu, was ja grundsätzlich auch schön ist, da man sich auf etwas verlassen kann.
    die großen großen lernen doch gerade erst laufen, und der eine schneller, der andere langsamer, was ja grundsätzlich schon mal eine schöne entwicklung ist, nämlich die, dass wir frauen mir more anders wahrgenommen werden, und die chance bekommen werden uns in zukunft mehr dem was uns gefällt zu kleide.)))
    tchibo kann man im nächsten jahr vergleichen , ob sie es schaffen sich selber treu zu bleiben, und neue farben und schnitte aufzumehmen, ich als teilnehmerin würde mir das auch wünschen, da es eine gute bezahlbare ware ist.

    es ist wichtig zu diskutieren, auch wenn es kritik ist, denn nur die kann und wird etwas verändern und schafft es den blickwinkel zu verändern.))

    vielleicht tut es gut, den frust ein paar minuten frust sein zu lassen, sich nen prosecco aufzumachen und dann seine wünsche los zu lassen.

    herzlichst.

    patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und stimme dir aus vollem Herzen zu. Es gibt nichts, was mich mehr nervt, als diese Einheits-dicke-Frauen-wollen-um-jeden-Preis-alles-kaschieren-Mode. So einen Scheiß kaufe ich nicht, Punktausende. Ich bin mittlerweile dazu übergangen, viel Online bei Läden aus UK zu kaufen, da passe ich zumindest hin und wieder noch ins obere Ende der normalen Kollektion, bzw. gibt es auch einige Plus Size Kollektionen, die ganz nette Sachen haben.

      Übrigens: aus dem ganzen Frust heraus wollte ich jetzt anfangen, mir selber Sachen zu nähen. Und was ist? Die normalen Schnittmuster bei Burda, Simplicity und Konsorten gehen nur bis Größe 44, danach fängt Plus Size an. Und da gibt es dann nur Schnittmuster, um die Fließende Formen!Fließende Formen!-Einheitsmode zu konstruieren. Es ist nicht zu fassen.

      Ich werd wohl lernen müssen, Schnittmuster abzuändern bzw. selbst zu machen.

      Löschen
  6. Ich kann deine Kritik gut verstehen und nachvollziehen.

    Hast du wegen der lockeren, schwarzen Sommerhose schon mal bei Asos geguckt. Ich weiß, ist jetzt nicht der super Geheimtipp, Haha ;-) Aber in der Curve-Kollektion gibt es im Moment zwei Hosen eine Hose mit Chiffonbahnen und eine Karottenhose/Chinohose, die ich total toll finde ;-)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Du hast recht, die Treggins sieht echt unförmig aus... dabei hab ich nun schon mehrmals gelesen, sie würde so super sitzen. Würdest du mir verraten, welche Größe du da anhast? Überlege, sie mir auch einfach mal zu bestellen!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Katrin,

    habe deinen Blog auch gestern erst entdeckt.
    Seehr interessant! Ich trage selbst "nur" Gr. 44/46 aber da fangen die Probleme auch schon an.
    Bin jetzt auch Mama von 3 Kids, da kann man nicht mehr sooo viel Energie in die Klamottensuche stecken.
    Aber ich nähe selbst, bisher hauptsächlich für die Kids aber ich fang grad an, mir selbst auch Sachen zu nähen.
    vielleicht magst du ja mal vorbei schauen: salomemyself.blogspot.com

    Lg
    Salo

    AntwortenLöschen
  9. Halli Hallo,
    Ich bin eben über deinen Blog gestolpert & finde ihn wirklich interessant und sympatisch.Wenn du erlaubst würde ich dich mit in meinen Blogscroll aufnehmen und würde mich wahnsinnig freuen wenn du vll. mal auf meinem Blog vorbei schaust. Vll. gefällt er dir ja auch. Würde mich sehr freuen.

    Du findest mich unter: newbeginnnow.blogspot.com.

    Ganz liebe Grüße wünscht dir Mia

    AntwortenLöschen