Dienstag, 16. Oktober 2012

Online Shopping im In- und Ausland

Für einige von euch wird das online shoppen, egal ab auf deutschen oder englischen Seiten ein Kinderspiel sein, ich bekomme aber immer wieder Fragen zugeschickt rund um das Thema  Bezahlen, Zoll, Größen, Versanddauer und so weiter und sofort. Ich versuche hier mal so gut es geht eure Fragen abzudecken, meine persönlichen Lieblingsshops zu nennen und von meinen Erfahrungen, sowohl positiv, als auch negativ, zu berichten. 

Wie kann ich bezahlen, wenn ich online shoppe?

Wenn man im Inland, also innerhalb von Deutschland einkauft, kann man in den meisten Fällen per Rechnung, Lastschrift, Überweisung, PayPal oder Kreditkarte zahlen. Bestellst man im Ausland, sind die Bezahlungsmöglichkeiten meistens geringer. Kreditkarte geht eigentlich immer, bei den meisten Shops kann man auch mit PayPal bezahlen. Lastschrift, Überweisung oder Rechnung sind dort eigentlich nie möglich. Allerdings habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit PayPal gemacht. Man meldet sich da an, kann dann entweder von seinem regulärem Girokonto Geld auf der Paypal Konto überweisen oder verbindet die beiden Konten und muss dann nicht extra warten bis das Geld bei PayPal angekommen ist. 


Wann und in welcher Form muss ich Zoll bezahlen?

Was ich euch mit Sicherheit sagen kann: wenn ihr aus einem Land bestellt, dass Mitglied der EU ist müsst ihr keinen Zoll bezahlen. Ihr könnte also ruhigen Gewissens zum Beispiel bei einem der vielen englischen Plus Size Shops bestellen, denn dort müsst ihr niemals mit Zoll rechnen. Genauer nachlesen könnt ihr das zum Beispiel hier.

Anders ist das bei so genannten Drittländern, also Länder die nicht zur EU gehören wie zum Beispiel die USA. Wenn ihr dort bestellt, könnt ihr ganz sicher mit einer Zollgebühr rechnen. Was genau bei welchem Warenwert berechnet wird, kann man hier lesen. Ich habe bis jetzt aus den USA bei We Love Color bestellt, das Verfahren und die Versandzeit sowie die Höhe der Gebühren waren jedes mal anders.
Beim ersten mal musste ich beim Zollamt hier in Bielefeld vorbei schauen und meine Päckchen dort aufmachen und denen genau zeigen was drin war. Dann würden die Gebühren berechnet und ich musste bezahlen und durfte mein Paket dann mitnehmen. Bei der zweiten Bestellung ist das Päckchen über irgendein Zollamt in Frankfurt gegangen und hat über einen Monat gedauert, bis es endlich bei mir war. Dieses mal musste ich dem Lieferanten einen Gebühr bezahlen... Einmal als ich bei We Love Color etwas gewonnen habe, haben sie "Gift" also Geschenk, auf das Paket geschrieben und ich musste nichts bezahlen. 

Im Prinzip ist das kein großer Umstand, allerdings solltest ihr einfach im Hinterkopf haben, dass beim Bestellen aus dem Ausland, sofern nicht der EU, nicht nur Versandgebühren dazu kommen, sondern eben Zoll und Steuern. 


Wie teuer ist der Versand und wie lange dauert das?

Der Versand ist bei jedem Unternehmen unterschiedlich. Bei den meisten Englischen Shops wie New Look oder Style369 kostet er zwischen 5-8€. Aber auch bei den meisten deutschen Shops fallen ebenfalls Kosten in Höhe von 4-7€ an. Die Versandkosten von Übersee, also den USA sind natürlich wesentlich höher. 
Allgemein gilt, das man meistens, egal ob im In- oder Ausland, meistens zwischen Standart- und Expressversand auswählen kann. Normal dauert der Versand zwischen 1-2 Wochen beim Express geht das manchmal extrem schnell und die Bestellung ist innerhalb von 3-4 Tagen da. 
Es gibt auch Unternehmen die ganz auf Versandkosten verzichten, wie zum Beispiel ASOS. 

Und der Rückversand?

Der Rückversand ist bei fast allen deutschen Shops kostenlos, bei H&M zum Beispiel kann man sein Paket einfach wieder bei Hermes abgeben und es kostenfrei zurück schicken. Auch bei ASOS kann man alle Sachen kostenlos zurück schicken, falls etwas nicht passt oder nicht gefällt.
Bei anderen englischen Shops, ist da das Risiko ein bisschen höher, in den meisten Fallen, übernehmen sie keine Rückversandkosten, die bleiben dann bei einem selber hängen. Allerdings sind diese Preise nicht so übertrieben, man kann sie ja online bei der Postabfragen, kommt halt immer darauf an wie schwer und wie groß das Päckchen ist, dass zurück gehen soll. Für den Fall, dass sich ein Rückversand mal nicht lohnt, aber ihr das Teil nicht behalten wollte, gibt es ja Möglichkeiten wie Kleiderkreisel um die Sachen weiter zu verkaufen. 


Welcher Größe soll ich bestellen?

Bei so ziemlich jedem Shop, egal ob deutsch oder einer aus dem Ausland, findet ihr Größenrechner oder Tabellen. Bei Sheego zum Beispiel kann meine seine Größen eingeben und bekommt dann die richtigen Größen ausgespuckt, bei anderen Lände, wie New Look oder Evans gibt es Maßtabellen. Es schadet nie, euch die Tabellen anzuschauen und eure Größe zu ermitteln. 
Wenn ihr euch trotzdem nicht sicher seit, achtet darauf welche Materialien die Kleidung haben, sind die dehnbar oder fest? Weit oder eng geschnitten, oder schaut ob ihr das Kleidungsstück euer Wahl bei irgendeinem Blogger findet, manchmal stehen auch Rezensionen zu den einzelnen Produkten auf den Webseiten der Shops. 
Bei vielen englischen Shop gibt es in dieser Tabelle auch eine Spalte die die EU Größe mit der UK Größe vergleicht, lasst euch von US oder Uk Größen verunsichern, auch bei Google findet man viele Seiten wo die Größen in die Bezeichnungen aus dem Ausland übersetzt werden. 

Allgemein kann ich sagen, dass ich immer sehr zufrieden war mit den Größen sowohl bei New Look, ASOS, Evans, Style369, Yours Clothing und Forever21 immer sehr zufrieden war. 


Damit sollten die wichtigsten Fragen erstmal geklärt sein. Es gibt natürlich noch jede Menge andere Shops, sowie total viele Anbieter auf eBay. Ich kann euch aber nur zu den Shops Auskunft geben, die ich selber schon genutzt habe, um da noch einmal ein klein wenig ins Detail zu gehen, werde ich noch kurz zu jedem Shop bei dem ich regelmäßig einkaufe ein paar Sätze schreiben.


ASOS - Bei ASOS gibt die ASOS Curve, meiner Meinung eine der besten und modernsten Plus Size Abteilungen die es gibt. Die Größen fallen immer sehr gut aus, hab dort Kleider, Oberteile und Hosen bestellt. Bis jetzt wurde ich nur von einem Taillengürtel enttäuscht, der viel zu klein war und gar nicht passte. Die Preise sind dort höher, allerdings findet man oft Codes und Rabatte außerdem gibt es regelmäßig Sales. Von der Qualität war ich bis jetzt auch immer überzeugt. Der klare Vorteil ist der kostenlos Hin- Und Rückversand, eindeutig ein Pluspunkt!

H&M - Dort hat wahrscheinlich jeder schon bestellt. Von dern Größen will ich bei H&M gar nicht anfangen, allerdings kann man im Onlineshop auf Raten bestellen, der Rückversand ist kostenlos und es gibt oft Rabattcodes. Besonders schön, da man auf Rechnung bezahlt, kann man sich ruhig mal richtig austoben und gleich 20 Teile bestellen und zuhause eine kleine Anprobeorgie veranstalten.

Evans - Tja, Evans das ist leider so ein Sorgenkind. 2009, als ich zum ersten Mal dort bestellt hab, war ich überglücklich, heute hat sich nicht nur die Mode bei Evans zum schlechteren verändert, sondern auch der Service. Wenn man aus Deutschland bestellt, hat man keine andere Möglichkeit mehr als bei evansmode.de zu bestellen der deutschen Seite. Klar man denkt erstmal, es wäre von Vorteil, die Seite ist auf deutsch und die Preie in €, allerdings habe ich von vielen gehört, dass die Größen falsch umgerechnet wurden, die Preise teurer sind und der Versand nicht wirklich günstiger ist, als vorher aus England. Dazu kommt, dass die angebotene Kollektion kleiner ist als die im UK Shop, so gesehen, hat man eigentlich keinen Vorteil mehr als deutscher Einkäufer. Der Kundenservice soll auch schlecht sein, daher habe ich seitdem es die deutsche Evans Seite gibt, kein mal mehr dort bestellt....schade eigentlich!

Solltest ihr trotzdem einen Versuch wagen wollen, kann ich nur sagen, dass ich die Qualität immer gut fand und sehr, sehr zufrieden mit meinen Bestellungen von Evans war!

Style369 - Das führt uns auch gleich zum nächsten Shop, dem Schwester Shop von Evans, Style369. Im Prinzip ist das ganze wie ein Filter, all die langweiligen Dinge von Evans wurden rausgenommen und nur noch die guten werden angeboten. Ich habe dort schon zwei Kleider gekauft, beide waren von guter Qualität und kamen sehr schnell bei mir an, auch von den BHs bin ich sehr begeistert. Die Sachen kommen aus England, ihr müsste also bedanken, dass ihr evtl. einen teureren Rückversand habt. Davon abgesehen bestelle ich 1000% mal lieber hier, als auf Evans zurück zu greifen!


New Look - Bei New Look gibt es die Inspire Kollektion, definitiv einer meiner Lieblings Plus Size Angeboten, denn die Kleidung ist günstiger, als bei den meisten anderen Plus Size Shops aber es gibt sehr schöne, ausgefallene und rockige Teile. Besonders begeistert bin ich den Hosen, habe dort zwei Jeggings und eine Jeanshorts bestellt und alle passen wie angegossen. Ihr solltest allerdings beachten, wenn ihr auf die New Look Seite geht, direkt oben auf EU zu stellen, wenn ihr EU Größen und die Preise in € sehen wollt. Tut ihr das nicht, sondern macht das erst nachdem ihr euren ganzen Warenkorb vollgepackt habt, wird bei der Umstellung alles auf dem Korb rausgeworfen, und das ist recht nervig.


Forever21 - Auch bei Forever21 gibt es einen Größe Größen Kollektion, die Größen sind hier in XL-3XL eingeteilt, allerdings kann man in einer Tabelle nachschauen was genau das bedeutet. Ich habe hier erst einmal bestellt, war aber begeistert von dem extrem schnellen Versand. Außerdem finde ich dass sie oft sehr, sehr schöne Sachen, vor allen Dingen Blusen und Röcke haben, und das was ich dort bestellt habe, sitzt auch sehr gut. 

YoursClothing - Die Seite sieht zwar meistens nicht so ansprechend aus, aber auch hier habe ich schon tolle Schnäppchen gemacht, grade im Sale gibt es dort oft sehr günstige Sachen, der Versand lief zügig und die Größen waren super, saß alles gut. Ich habe dort allerdings schon länger nicht mehr bestellt.

Bonprix - einer der wenigen deutschen Shop wo ich einkaufe. Auch hier gibt es viele große Größen und vor allen Dingen ganz preiswerte Unterwäsche. Bei Bonprix, solltet ihr keine Probleme mit dem zahlen haben, kommt ja aus Deutschland und kann daher auf Rechnung oder per Überweisung gemacht werden. 


So ich würde mich natürlich freuen wenn ihr in den Kommentaren eure Erfahrungen mit mir und den anderen Lesern teilt. Ich hoffe ich konnte einigen von euch helfen oder die Angst vorm Bestellen nehmen, lasst euch nicht davon einschränken, dass es in Deutschland nur so wenig tolle Möglichkeiten gibt, im Ausland findet man viele tolle Shops die wunderschöne Kleidung in großen Größen bieten!

Kommentare:

  1. Ja, bei Evans kann ich leider auch nicht wirklich was positives berichten.
    Mir wurde vor ein paar Monaten alles eine Größe zu gross geschickt, bis auf ein Teil und auf Email Anfragen kam keine Reaktion. Dort bestelle ich nicht nochmal, denn das war eine teure Aktion...
    Ansonsten habe ich mit Online-Bestellungen von Klamotten, gerade in England, sehr positive Erfahrungen gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. klasse Beitrag. Ich bin begeistert wie ausführlich du auf alles hinweist. Ich wäre viel zu faul für sowas. ;-)

    Grüße
    Das Nili

    AntwortenLöschen
  3. Das falsche-Größen-Problem gibt es nicht nur bei Evans sondern auch bei Dorothy Perkins. Die verschicken, wenn man deutsche Größen bestellt, grundsätzlich alles eine Größe größer. Ärgerlich. Dafür war aber der Service gut, und ich habe die Rücksendekosten erstattet bekommen, und nachdem ich die Sachen alle eine Nummer kleiner bestellt hatte, als ich eigentlich trage, habe ich auch meine Größe bekommen und bin mit den Schnitten und der Qualität wirklich sehr zufrieden.

    AntwortenLöschen
  4. Simply Be kann ich noch empfehlen. Die haben teilweise auch ganz schöne Sachen und obwohl es ursprünglich aus England kommt, versenden die auch aus Deutschland - günstiger Versand und Bezahlung per Rechnung möglich.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Danke! So ein ausführlicher und informativer Artikel!

    AntwortenLöschen
  6. Bei Evans habe ich vor kurzem zum 1. Mal bestellt und mich sehr geärgert, da meine Shirts alle 1 Größe zu groß ankamen. Habe ich dummerweise erst gemerkt, als ich die Etiketten abgeschnitten und dann anprobiert habe... *facepalm* (Gott sei Dank waren es nur zwei, und das im Sonderangebot. Der örtliche Oxfam-Laden freut sich jetzt über die Kleiderspende.) Wegen meiner eigenen Dummheit habe ich also keine Angaben zum Rücksendeservice.

    Ich weiß, dass Ulla Popken unter jüngeren Modebloggerinnen hier nicht sonderlich beliebt ist, aber mit dem Kundenservice hatte ich bisher keine Probleme (Rückgabe, verspätete Zahlung, verschlamptes Rechnungsformular meinerseits - alles schon gehabt, und ich hatte bei meinen Anrufen beim Kundenservice eigentlich bloß nette Leute an der Strippe). Kostet jedoch leider 5,95 Euro Versand.

    Kostenlosen Versand gibt's bei Navabi.de, aber dafür ist deren Kleidung auch dementsprechend teuer. Beim Rückversand machen die sogar kostenlose Abholung, und das hat super geklappt. Der Kundenservice scheint da auch wirklich gut zu sein (auf Basis meiner wenigen Erfahrungen). Die Preise sind fürs Studentenbudget und so aber wohl nicht empfehlenswert. Okay, für mein Konto eigentlich auch nicht, aber das geht ja bloß von der Rente weg... ;)

    Ich habe mir auch ein schickes "kleines Schwarzes" über Curvety.com geleistet. Lieferung war pünktlich und problemlos, aber der Versand hat 10 GBP gekostet. Glücklicherweise hat das Kleid super gepasst (ich habe vorher mindestens dreimal nachgemessen), denn die Rückgabe aus dem Ausland erfolgt auf eigene Kosten.

    AntwortenLöschen
  7. Ich lieeeebe Forever21...allerdings habe ich dort noch nie etwas bestellt, sondern nur im USA- Urlaub geshoppt. Mag mich jemand aufklären: Wie ist das, werden die Sachen aus den USA geschickt und durchlaufen den Zoll oder ist das Ganze innerhalb der EU?

    Ansonsten find ich BonPrix auch ziemlich gut, v.a. für so Basics, die sind mir bei sheego meist zu teuer...dafür ist die Seite super bei Winterjacken und Jeans...und meist recht teuer :(

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  8. ich wusste das zwar schon alles, aber ich finds toll, dass du dir die mühe machst - das hat bestimmt einigen dicken mädchen helfen können die grade erst modebwusstsein entwickeln :) -daumen hoch-

    simply be möchte ich übrigens auch empfehlen - hab dort schon ein paar mal bestellt und bin mit preisleistungsverhältnis und der quali/wie größen sehr zufrieden!

    AntwortenLöschen
  9. Toll! Ich habe ja schon so 2 Post's bezüglich Shopping allgemein geschrieben, aber so ausführlich habe ich es auch nicht hin bekommen!

    AntwortenLöschen
  10. Also mit dem deutschen Evans habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht. Der Kundenservice macht einen sprachlos vor Entsetzen. Ich habe fast ein halbes Jahr versucht, eine eigentlich simple Frage beantwortet zu bekommen. Nach vielen Mails (ich kann eine gewisse Hartnäckigkeit an den Tag legen) und einigen Anrufen von denen, wurde mein Problem dann gelöst.

    Und das Größenproblem kenne ich auch. Die Klamotten (und Schuhe!) fallen auch recht groß aus. Zumindest nach meiner Erfahrung. Ich bestelle lieber bei Style369. Es ist einfacher mit den Größen. Bei Evans schreiben sie zwar, dass die deutschen Größen gelten, aber verkauft wird tatsächlich die UK-Größe. Der Unterschied ist zwar nicht so groß, aber manchmal reicht das schon aus.

    Bei Asos bestelle ich gerne und hatte noch nie nennenswerte Probleme. Und seit Maite Kelly bei Bonprix Patin (oder tatsächlich Designerin?) für einige Kollektionen ist, schaue ich da auch gerne mal vorbei. Mir gefallen ihre Sachen.

    AntwortenLöschen
  11. Super Post, werd die Shops mal durchschauen.

    Ich hab aber noch mal'ne doofe Frage zu Paypal... Wie läuft das ab, wenn ich per Paypal bezahle, aber die Ware zurücksende? Wird das automatisch auf meinem Konto (wenn ich mein Konto mit PP verknüpfe) wieder gutgeschrieben?

    AntwortenLöschen
  12. Wow, du hast es endlich gemacht! :)
    Hab mich total gefreut, dass du das Thema aufgegriffen hast, da ich auch eine der Mädels war, die diesbezüglich angefragt hatte.

    Vielen Dank und schöne Grüße

    Dani

    PS.: Mach weiter so!!!

    AntwortenLöschen
  13. Hm, ich kenne da einen kleinen Laden in Hannover, die schöne Sachen hat, der sollte in dieser Liste nicht fehlen: http://www.debbys.de/.

    Debby misst alle Kleidungsstücke aus, da Konfektionsgrößen oft die pure Phantasie sind. Bezahlen und Versand ist überhaupt kein Problem. Bei Fragen steht Debbie immer sehr freundlich zur Verfügung. Die Sachen sind in der Regel aus den USA. Vor allem führt die Babydolltunikas und sexy Wäsche aber auch im Bereich "Mittelalter"-Stilkleidung oder Westernstyl wird man fündig.

    AntwortenLöschen
  14. Es macht wirklich riesen Spaß deinen Blog zu lesen und du bist einfach mega bemerkenswert! Ich wünsch dir noch viel Erfolg weiterhin und ich hoffe auf weitere lesenswerte Posts von dir! :))

    Schau doch mal vorbei

    tellemeaboutyourhappydays.blogspot.com

    :)) mach weiter so!

    AntwortenLöschen