Dienstag, 30. Oktober 2012

Sienna Couture Giveaway // 500 Reader


Vor ein paar Tagen habe ich die 500er Grenze geknackt bei meinen regelmäßigen Lesen und Followern. Ich freue mich so, und begrüße erstmal alle neuen Leser, aber natürlich möchte ich mich auch bei meinen treuen Lesern bedanken. Passend dazu kann ich euch ein Gewinnspiel präsentieren, dass von dem Plus Size Unternehmen Sienna Couture gesponsert wird.  
Sienna Couture kommen aus England und wurden 2010 gegründet, einige von euch sind vielleicht schon mal über diese Marke gestolpert, da sie zum Beispiel bei Evans oder Style369 verkauft werden. Die Kollektion ist schick, weiblich und elegant aber oft auch sehr romantisch und verspielt und geht von Größe UK 16 bis 26, für die deutschen heißt das Größe 42-52 (meiner Meinung nach wäre es eher 44-54, aber die Größentabelle bei Sienna sagt etwas anderes). Nun habt ihr die Chance eins der folgenden Kleidungsstücke zu gewinnen.

A few days ago I got my 500th reader in google friends connect. I am really happy and I want to welcome my new and thank my loyal readers. Just in time Sienna Couture contacted me and now I can present a really nice giveaway sponsored by them for you. 
Sienna Couture is a UK based plus size shop that was created in 2010, maybe some of you already now it, cause it is sold at Evans or Style369. The collection is chic, feminine and elegant,  but also flirty and fun. Sizes go from 16UK to 26UK, and now you got the chance to win one of the following pieces from them. 
Die Gewinnerin darf sich entweder eins der Kleider oder das schicke Zebra-Leo-Oberteil aussuchen. Voll im Trend, liegt zum Beispiel das Bodycon Peplum Kleid, passend zu Weihnachten und super elegant ist das schwarze Kleid mit den glitzernden Juwelen Applikationen. Wer noch etwas für für eine Weihnachtsfeier sucht, findet den perfekten Begleiter mit dem schwarzen Chiffonkleid mit goldenen Glitzersteinchen und durchsichtigen Armen. Das goldene Pailletten Kleid mit modischem high-low Rock wäre meine persönliche Wahl für Silvester, aber auch das süße Kleid mit Pfauenfederdruck ist der Hingucker auf jeder Party zur Weihnachts- und Silvesterzeit. 

The winner can choose one of the dresses or that chic leo zebra top. Totally on trend is that black bodycon peplum dress, perfect for christmas and super elegant is the black jeweled dress, with just the right amount of glitz. When you are looking for something to wear to a pre christmas party, the flirty black chiffons dress, with golden applications is great company. The golden sequin dress would be my personal choice for new years eve, but the cute peacock dipped hem dress is also a great statement for christmas of new year. 

Was müsst ihr dafür tun? Eigentlich nicht viel, jetzt konzentriert lesen und dann schnell mitmachen. 

1. Ihr solltet regelmäßiger Leser auf meinem Blog sein
2. Um beim Gewinnspiel mit zu machen, müsst ihr einen Kommentar unter meinem Beitrag hinterlassen und mir schreiben, welches Teil von Sienna Couture ihr am schönsten findet und wie ihr es zu welchem Anlass tragen werdet.
3. Damit der Eintrag gültig ist, brauche ich eine gültige e-Mail Adresse unter der ich euch erreichen kann, falls ihr gewinnt. 

Damit seit ihr dann einmal im Lostopf. Aber Achtung, um eure Chancen zu vergrößern gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten:

4. Wenn ihr einen eigenen Blog habt, könnt ihr über mein Gewinnspiel schreiben, postet dann bitte den Link zum Beitrag als einen weiteren neuen Kommentar hier,

5. Noch einen Gewinnchance könnt ihr mit einem Tweet stibitzen. Schreibt einen Tweet in dem der Link zu diesem Post vorkommen und der auf jeden Fall meinen Twitter Namen @fresheima enthält. Postet den Link zum Tweet ebenfalls in einem neuen Kommentar unter diesem Beitrag und ihr seit mit einer weiteren Chance dabei,

Für das Gewinnspiel eintragen könnt ihr euch zwischen dem 31.Oktober 2012 bis zum Ende des 21. November 2012 (nach mitteleuropäischer Zeit und so). Die Gewinnerin wird dann ausgelost und von mir informiert.

Wenn ihr nicht darauf warten wollt, oder euch in eins der anderen tollen Kleider auf der Seite verliebt hat, gibt es noch ein kleines Extra für euch. Da der Shop neu eröffnet hat gibt es zur zeit 20% auf jede Bestellung mit dem Code SIENNA20.

So, what do you have to do for entering the giveaway? Not much, just read on concentrated and follow the steps. 

1. You should be a follower of my blog on goole friends connect.
2. To enter the giveaway, please leave a comment on this post and tell me which piece you would choose, and how and to which occasion you would wear it?
3. And also need to post a working e-mail in you comment, so I can contact you, if you win.

That's it. If you want to get another chance for winning, you can get two additional entries:

4. If you have a blog, you can write a post about my giveaway and give me the link to you blogpost in a new and second comment. 

5. For another chance you can tweet about my giveaway, make sure that a link to this post and my twitter name @fresheima is included. Post a new comment with the link to you tweet. 

The giveaway is open to enter from 31st october 2012 till the end of 21st november 2012 (middle european time). The winner will be picked randomly and get an e-mail. 

By the way, if you fell in love with one of the dresses or don't want to wait till the give away is over there is little extra for you. Cause Sienna Couture just opened up a new web side, they have a code for -20% on every order with SIENNA20.

Montag, 29. Oktober 2012

Plus Size Outfit Day // Get ready for saturday night

Ihr süßen Cupcakes, es ist wieder POD Zeit. Diesen Monat heißt das Thema "Get ready for saturday night" und da ich eh im Fotostudio meiner Ex-Uni war, habe ich die Chance genutzt und die Fotos für den POD dort gemacht. Ist auch mal was anderes. Ich weiß, die Bluse kennt ihr schon von vorher, aber ich liebe sie einfach sehr und ich finde man kann ruhig mal zeige, wie gut kombiniert bar sie ist und dass ich sie zu allen Möglichen Anlässen trage, wie zum Beispiel zum Ausgehen, mit Freunden treffen, zum Arbeiten oder zur Uni. 

Lovely Cupcakes, it is time for the POD again. This month our topic was "Get ready for saturday night", as I had the chance to get into the photo studio at my ex-university to take some pictures for job applications. I took the chance to also take some pictures of an outfit I had worn the weekend before. Actually it is a  blouse you have seen on my first POD but I like it so much, and I wear it for everything no metter if it is party or going for a cocktail, to university, just chilling with friends. It is awesome because you can wear it really chic, but also casual or even a bit flirty. 



I don't have any getting ready pictures but I will tell you the story from the saturday night I had this outfit on. I was a little big hungover from friday night, and me and Björn me with a lovely and awesome and so beautiful girl called Pia. We know her for some time now but we haven't really spend time together so we went out to have a glass of whine together. One glass became 2 or 3 or maybe 4? Then we met some girls who were giving away free entrees to a dicso called "Farout" which is a place I would never go but this night, we threw all our normal habits and stuff overboard and went there to have a fabulous night. And we had, the bar keeper became our friend pretty quickly and we had a lot of Jägermeister and Tequila for just a tiny bit of money. We danced to trashy music and occupied the whole dance floor for ourself. It was so much fun and I totally went out of my normal comfort zone. The funniest thing was, the I said to 3 different people during the day, that we will definitely just have one drink and I will not go out tonight, but as you see, sometimes things get totally out of control.

Ich habe zwar keine "getting ready" Fotos gemacht, aber dafür erzähle ich auch die Geschichte zu dem Abend an dem ich dieses Outfit getragen habe. Es war der Samstag vor dem Shooting und ich war noch leicht verkartert von Freitagabend. Björn und ich waren mit einer Freundin, der wunderschönen und tollen Pia verabredet, die wir schon länger kennen, mit der wir aber noch nie länger Zeit verbracht haben, verabredet um ein Gläschen Wein zu trinken . Aus einem Glas wurden allerdings 2, 3 oder auch 4? Dann trafen wir noch ein paar Mädels die Flyer für Freien Eintritt fürs Farout verteilt haben, normaler Weise würde ich dort nicht hingehen, aber an diesem Abend haben wir alle unsere Vorurteile über den Haufen geworfen und uns auf den Weg in eine tolle Nacht gemacht. Wir haben uns schnell mit dem Barkeeper angefreundet und zu viel Jägermeister und Tequila von ihm für wenig Geld bekommen. Haben viel zu Musik getanzt, die ich eigentlich nicht mag, die Tanzfläche fast alleine belagert und hatten so viel Spaß und ich bin total aus meiner Komfort Zone heraus gekommen. Das witzigste ist einfach, dass ich am Tag vorher noch mindestens 3 Leuten gesagt habe, dass wir nur was trinken gehen aber ich auf keine Fall feiern möchte :D
I paired this outfit with my beloved H&M Inclusive skirt, a simple black bra from Style369 and my Converse. You might have noticed that I am a bit obsessed with these shoes again at the moment. They are just so easy to wear and great for a bit colder weather.  For a little twist I knotted the blouse up and showed a little bit of skin. 

Ich habe die Bluse mit einem meiner Lieblingsröcke kombiniert, einem schlichten schwarzen BH und meinen momentaner Lieblingsschuhen: schwarzen Converse. Ich bin da im Moment mal wieder totaler Fan von, weil sie einfach so einfach zu tragen sind. Um den ganzen noch einen kleinen Kick zu geben, habe ich die Bluse zusammen geknotet und ein bisschen Haut gezeigt.
At the end of the "shooting" Björn and I got a big silly and started to take stupid pictures from a very high angle. Makes me look pretty tall and with huge eyes :D

Am Ende des Shootings wurden Björn und ich noch ein bisschen doof und haben rumgeblödelt und dieses schicke Foto von mir geschossen xD

Ihr solltet auf jeden Fall auch die anderen Blogger anschauen, ich bin gespannt was sie so gezaubert haben.

You should check out the other blogs I am curious what they did.


Germany: Theresa: http://curvyandconfident.tumblr.com/ 
Germany: Martina: http://baddabooom.blogspot.de/ 
Germany: Steffi: http://bigapple-girl.blog.de/ 
UK: Rachel: http://www.adressisforlife.blogspot.co.uk/  
Switzerland: Melanie: http://www.rubenesque.ch  
Germany: miss BARTOZ: http://www.missbartoz.de/  
Germany: Katrin: http://reizende-rundungen.blogspot.com/   
Germany: Katha: http://kathastrophal.de/ 
Germany: miss Temple: http://miss-temple.blogspot.de/ 
Denmark: Malene: http://www.piece-of-my-mind.blogspot.de 
Germany: Jenny: http://morchenswelt.blogspot.de/ 
Poland: Joanna: http://swiatasi.blogspot.de 

Donnerstag, 25. Oktober 2012

OOTD Schlottis Lieblingskleid

Nun zeige ich euch noch mal mein Outfit vom Samstag. Es war überraschend warm, wenn auch nicht besonders sonnig. Ich habe zu meinem momentanem Lieblingskleid gegriffen, das Spitzenkleid von Primark. Ich weiß, ihr habt das grade erst gesehen, aber ich habe es dieses mal ein bisschen anders gestylt. Außerdem hat Katha so schöne Fotos gemacht, dass ich sie einfach mit auch teilen musste.

Liked it posted a few days ago, I met with some other german bloggers in Düsseldorf on saturday. It was pretty warm for october but not that sunny. I have chosen my cream lace dress from Primark again, cause it is my favorite one at the moment. I know I have showed it to you just a few post ago, but Katha took so lovely pictures, so I just needed to share them!



Das weiße Armband hat Mia gebastelt, wir haben alle eins von ihr bekommen, das fand ich so süß! Außerdem sieht man da ein klitzekleines bisschen von dem Nagellack den Katha mir geschenkt hat, den muss ich demnächst noch mal richtig zeigen :D

Mia made this bracelet for us, I really love the idea and it was is so cute!


Dress & Cardigan - Primark
Leggings - New Look
Belt und Necklace - H&M
Shoes - stolen from Dad :D Conveser



Dienstag, 23. Oktober 2012

Ey, ick hass dir voll!

geklaut von http://vonnullachtbisfuffzehn.tumblr.com

Als ich heute morgen nichts ahnend einen Kommentar von "Anonym" las. Darauf hin platze mir der Kragen, am liebsten hätte ich direkt eine lange Argumentation darüber verfasst, was an diesem Kommentar alles falsch und bescheuert und ganz davon mal abgesehen einfach nur gemein und unmenschlich ist. 
Aber, ich habe aus der Vergangenheit gelernt, und daher weiß ich, dass alle Art von Diskussion und Gegenreden in diesem Fall nur Perlen vor die Säue wäre. Trotzdem muss ich meinen Gefühlen irgendwie Luft machen, denn auch wenn der Kommentar bei mir nicht die Wirkung hatte, die sich "Anonym" erhofft hat, hat er jede Menge Gefühle bei mir ausgelöst. Und ich habe kein Problem zu diesen Gefühlen zu stehen.

Zum einen ist da diese Wut. Wut darüber, das jemand es anscheinen für selbstverständlich hält, anderen Menschen, in diesem Fall nicht nur mir, sondern auch den anderen wundervollen Frauen, die ich am Samstag in Düsseldorf getroffen habe, seine Meinung ungefiltert entgegen zu schleudern. Was um alles in der Welt, gibt dir das Recht so mit mir zu reden, Anonym? Wieso glaubst du, dass du auch nur einen Hauch von einer Ahnung hast, was in mir vor geht? Du wirfst uns an den Kopf, dass niemand von uns sich wirklich wohl fühlen könnte, dass wir uns nur etwas vor machen würde. Wer zum Teufel bist du, dass du meinst, du weißt was ich fühle? Es ist einfach nur unverschämt! Und weißt du was das schlimmste daran ist? Dein ganzer Kommentar ist so angefüllt mit Hass und Intoleranz und kein bisschen Offenheit dafür, dass nicht alle Klischees und alle Mythen die dir die Massenmedien über Übergewicht eingetrichtert haben stimmen, und dann versuchst du das alles unter dem Mantel der Sorge zu verstecken. Als ob du besorgt darüber wärst, als ob dir mein persönliches Wohl auch nur irgendwas bedeuten würde, denn wenn das so wäre, würdest du nicht Kommentare in die Welt setzen, die Menschen offensichtlich beschämen und verletzten sollen. 

Über die Wut, stimmt sich eine tiefe Traurigkeit ein. Ich bin traurig darüber, dass jemand versucht, diesen Tag im Nachhinein schlecht zu machen, nur weil es nicht in sein Weltbild passt, das dicke Frauen einfach nur Spaß haben, zusammen essen und lachen und sich gut fühlen. Wie erfüllt von Selbsthass und Selbstzweifeln muss man denn sein, dass man Menschen das Gefühl geben will sich schlecht zu fühlen, wo doch offensichtlich zu erkennen ist, das wir uns alle total super fühlen und Spaß hatten. Wenn ich nur ein kleines bisschen Mitgefühl und Verstand habe, dann weiß ich, dass man manche Dinge einfach nicht zu Menschen sagt, weil sie respektlos sind, sich in Dinge einmischen, die Außenstehende nichts angehen und weil sie versuchen zu bevormunden und Menschen ihr eigene Meinung zu nehmen. Und diese Kommentar trieft nur so von Selbstzweifeln und Ärger darüber, dass andere, die nicht dem Norm entsprechen Spaß haben und glücklich leben. Als ich eben meiner Mama und Björn davon erzählt habe, habe ich gemerkt, wie sehr es mich schockt, dass Menschen anderen Menschen weh tun wollen. Mit purer Absicht, nur weil sie mit sich selber nicht zufrieden sein können...

Das macht mich auch ein bisschen hilflos. Ich möchte schreien und Anonym sagen was für ein beschissenes Arschloch er ist. Ich möchte ihn auf der anderen Seite in den Arm nehmen und ihm zeigen, wie viel besser das Leben sein kann, wenn man aufhört andere zu verurteilen und vor allen Dingen es schafft, sich selber nicht mehr zu verurteilen. Aber ich weiß, das weder logische Argumentationen a la "Aber du weißt schon, das es Studien gibt, die zeigen, dass Übergewicht kein Index für Gesundheit ist?" noch Beschimpfungen oder das Appell an seine Moral irgendwie helfen können. 

Zu gute letzt finde ich es auch witzig, und darüber bin ich sehr froh. Ich kann darüber lachen, wenn sich jemand darüber aufregt, dass wir nicht nur "pummelig" sondern "massiv über dem Normalgewicht" sind. Wie schön ist es denn auf der anderen Seite, dass ich als dicke Frau nicht mehr tun muss, als einen Kuchen und einen Burger zu essen und schon stehen die Leute Kopf. Provokation pur, obwohl ich nichts gemacht habe, als leben. Auch wenn im Kopf von Anonym wir wahrscheinlich alle eine halbe Torte, 5 Burger und danach uns gegenseitig aufgefressen haben....

Schlussendlich möchte ich noch sagen, dass ich den Kommentar nicht veröffentlichen werde, weil ich von mir selber weiß, dass wenn ich so etwas vor 1 oder 2 Jahren gelesen hätte, ich am Boden zerstört gewesen wäre. Und ich möchte meine Leser so weit schützen, dass sie sich sicher sein können, dass hier ist ein sicherer Ort, ein Ort an dem sie nicht über solchen Hass stolpern, Hass gegen andere Menschen, nur weil sie nicht normalgewichtig sind. 
Ich weiß nicht, wie man am besten mit solchen Kommentaren umgeht, ich weiß nur, dass irgendwann der Punkt kommt an dem man darüber lachen kann. Und das habe ich heute, ich habe mich aufgeregt, ich habe kurz getrauert und danach habe ich gelacht, denn niemand wird mir jemals einreden können, dass dieser Tag nicht einer der schönsten und spaßigsten Tage war, die ich jemals hatte. 

Montag, 22. Oktober 2012

Mollige Pummelfeen beim Kaffeeklatsch

Ich muss schon wieder lachen, wenn ich nur den Titel anschaue. Am Samstag habe ich mich mit einigen wundervollen Bloggerinnen in Düsseldorf getroffen. Endlich! Nachdem ich Amélie schon zwei mal auf einen Kaffee in Bielefeld getroffen habe, war es endlich so weit, unser kleines Blogger/Twitter Treffen in Düsseldorf stand auf dem plan. Ich habe mich schrecklich darauf gefreut die anderen Mädels kennen zu lernen, war aber auch sehr froh, mit Amélie an meiner Seite nicht ganz alleine so vielen neuen Leuten zu stellen.

Am Bahnhof sind wir zu erst auf Katha und Frau Schlotti getroffen und haben uns für eine erste Tasse Kaffe zusammen gesetzt. Nachdem Isa eine etwas stressigere Bahnfahrt hinter sich hatte, konnten wir aufbrechen und Mia im Café Hüftgold treffen. Leider hat Alex es nicht geschafft zu kommen, was ich immer noch sehr schade finde. Das Café war genau nach einem Geschmack, süßes Porzellan, lecker Kuchen und eine sehr entspannte Atmosphäre, außerdem interessiertes Personal, dass und gleich mal frage, ob wir ein Fotoverein oder so etwas wären, nachdem wir alle unsere Kamera auf den Tisch gelegt hatten. 

Der Kaffeeklatsch war wundervoll, obwohl wir uns kaum kannten haben wie uns auf Anhieb super verstanden. Es wurde über Mode gesprochen, das Bloggen gefachsimpelt und so viel gelacht. Der Kuchen war mindestens genauso lecker, wie die Mädels sympathisch, ganz davon mal abgesehen dass alle so wundervoll aussahen. 





Sowohl Mia als auch Katha haben uns kleine Geschenke mitgebracht, das fand ich so lieb und süß und fühlte mich gleich ein bisschen schlecht, weil ich an so etwas gar nicht gedacht habe...
Nachdem wir Mia, wegen ihrer Fußverletzung, verlassen haben, gingen wir noch Richtung Rhein um Outfitfotos zu machen, danach gab es noch Burger im "Space Burgers" und dann war der Tag leider viel zu schnell vorbei. 





Der Tag war wirklich wunderschön und ich habe alle sofort in mein Herz geschlossen, es ist toll so offen und herzlich mit einander um zu gehen und so viel Spaß zu haben. Ich hoffe sehr, dass wir uns ganz bald wieder sehen werden.

Ende der Woche gibt es dann noch Outfitbilder von mir, Katha hat nämlich tolle Fotos von uns geschossen. Ihr solltest auch bei allen Mädels vorbei schauen, jeder hat oder wird noch im Laufe der Woche seinen Senf zu dem treffen abgeben ♥



Dienstag, 16. Oktober 2012

Online Shopping im In- und Ausland

Für einige von euch wird das online shoppen, egal ab auf deutschen oder englischen Seiten ein Kinderspiel sein, ich bekomme aber immer wieder Fragen zugeschickt rund um das Thema  Bezahlen, Zoll, Größen, Versanddauer und so weiter und sofort. Ich versuche hier mal so gut es geht eure Fragen abzudecken, meine persönlichen Lieblingsshops zu nennen und von meinen Erfahrungen, sowohl positiv, als auch negativ, zu berichten. 

Wie kann ich bezahlen, wenn ich online shoppe?

Wenn man im Inland, also innerhalb von Deutschland einkauft, kann man in den meisten Fällen per Rechnung, Lastschrift, Überweisung, PayPal oder Kreditkarte zahlen. Bestellst man im Ausland, sind die Bezahlungsmöglichkeiten meistens geringer. Kreditkarte geht eigentlich immer, bei den meisten Shops kann man auch mit PayPal bezahlen. Lastschrift, Überweisung oder Rechnung sind dort eigentlich nie möglich. Allerdings habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit PayPal gemacht. Man meldet sich da an, kann dann entweder von seinem regulärem Girokonto Geld auf der Paypal Konto überweisen oder verbindet die beiden Konten und muss dann nicht extra warten bis das Geld bei PayPal angekommen ist. 


Wann und in welcher Form muss ich Zoll bezahlen?

Was ich euch mit Sicherheit sagen kann: wenn ihr aus einem Land bestellt, dass Mitglied der EU ist müsst ihr keinen Zoll bezahlen. Ihr könnte also ruhigen Gewissens zum Beispiel bei einem der vielen englischen Plus Size Shops bestellen, denn dort müsst ihr niemals mit Zoll rechnen. Genauer nachlesen könnt ihr das zum Beispiel hier.

Anders ist das bei so genannten Drittländern, also Länder die nicht zur EU gehören wie zum Beispiel die USA. Wenn ihr dort bestellt, könnt ihr ganz sicher mit einer Zollgebühr rechnen. Was genau bei welchem Warenwert berechnet wird, kann man hier lesen. Ich habe bis jetzt aus den USA bei We Love Color bestellt, das Verfahren und die Versandzeit sowie die Höhe der Gebühren waren jedes mal anders.
Beim ersten mal musste ich beim Zollamt hier in Bielefeld vorbei schauen und meine Päckchen dort aufmachen und denen genau zeigen was drin war. Dann würden die Gebühren berechnet und ich musste bezahlen und durfte mein Paket dann mitnehmen. Bei der zweiten Bestellung ist das Päckchen über irgendein Zollamt in Frankfurt gegangen und hat über einen Monat gedauert, bis es endlich bei mir war. Dieses mal musste ich dem Lieferanten einen Gebühr bezahlen... Einmal als ich bei We Love Color etwas gewonnen habe, haben sie "Gift" also Geschenk, auf das Paket geschrieben und ich musste nichts bezahlen. 

Im Prinzip ist das kein großer Umstand, allerdings solltest ihr einfach im Hinterkopf haben, dass beim Bestellen aus dem Ausland, sofern nicht der EU, nicht nur Versandgebühren dazu kommen, sondern eben Zoll und Steuern. 


Wie teuer ist der Versand und wie lange dauert das?

Der Versand ist bei jedem Unternehmen unterschiedlich. Bei den meisten Englischen Shops wie New Look oder Style369 kostet er zwischen 5-8€. Aber auch bei den meisten deutschen Shops fallen ebenfalls Kosten in Höhe von 4-7€ an. Die Versandkosten von Übersee, also den USA sind natürlich wesentlich höher. 
Allgemein gilt, das man meistens, egal ob im In- oder Ausland, meistens zwischen Standart- und Expressversand auswählen kann. Normal dauert der Versand zwischen 1-2 Wochen beim Express geht das manchmal extrem schnell und die Bestellung ist innerhalb von 3-4 Tagen da. 
Es gibt auch Unternehmen die ganz auf Versandkosten verzichten, wie zum Beispiel ASOS. 

Und der Rückversand?

Der Rückversand ist bei fast allen deutschen Shops kostenlos, bei H&M zum Beispiel kann man sein Paket einfach wieder bei Hermes abgeben und es kostenfrei zurück schicken. Auch bei ASOS kann man alle Sachen kostenlos zurück schicken, falls etwas nicht passt oder nicht gefällt.
Bei anderen englischen Shops, ist da das Risiko ein bisschen höher, in den meisten Fallen, übernehmen sie keine Rückversandkosten, die bleiben dann bei einem selber hängen. Allerdings sind diese Preise nicht so übertrieben, man kann sie ja online bei der Postabfragen, kommt halt immer darauf an wie schwer und wie groß das Päckchen ist, dass zurück gehen soll. Für den Fall, dass sich ein Rückversand mal nicht lohnt, aber ihr das Teil nicht behalten wollte, gibt es ja Möglichkeiten wie Kleiderkreisel um die Sachen weiter zu verkaufen. 


Welcher Größe soll ich bestellen?

Bei so ziemlich jedem Shop, egal ob deutsch oder einer aus dem Ausland, findet ihr Größenrechner oder Tabellen. Bei Sheego zum Beispiel kann meine seine Größen eingeben und bekommt dann die richtigen Größen ausgespuckt, bei anderen Lände, wie New Look oder Evans gibt es Maßtabellen. Es schadet nie, euch die Tabellen anzuschauen und eure Größe zu ermitteln. 
Wenn ihr euch trotzdem nicht sicher seit, achtet darauf welche Materialien die Kleidung haben, sind die dehnbar oder fest? Weit oder eng geschnitten, oder schaut ob ihr das Kleidungsstück euer Wahl bei irgendeinem Blogger findet, manchmal stehen auch Rezensionen zu den einzelnen Produkten auf den Webseiten der Shops. 
Bei vielen englischen Shop gibt es in dieser Tabelle auch eine Spalte die die EU Größe mit der UK Größe vergleicht, lasst euch von US oder Uk Größen verunsichern, auch bei Google findet man viele Seiten wo die Größen in die Bezeichnungen aus dem Ausland übersetzt werden. 

Allgemein kann ich sagen, dass ich immer sehr zufrieden war mit den Größen sowohl bei New Look, ASOS, Evans, Style369, Yours Clothing und Forever21 immer sehr zufrieden war. 


Damit sollten die wichtigsten Fragen erstmal geklärt sein. Es gibt natürlich noch jede Menge andere Shops, sowie total viele Anbieter auf eBay. Ich kann euch aber nur zu den Shops Auskunft geben, die ich selber schon genutzt habe, um da noch einmal ein klein wenig ins Detail zu gehen, werde ich noch kurz zu jedem Shop bei dem ich regelmäßig einkaufe ein paar Sätze schreiben.


ASOS - Bei ASOS gibt die ASOS Curve, meiner Meinung eine der besten und modernsten Plus Size Abteilungen die es gibt. Die Größen fallen immer sehr gut aus, hab dort Kleider, Oberteile und Hosen bestellt. Bis jetzt wurde ich nur von einem Taillengürtel enttäuscht, der viel zu klein war und gar nicht passte. Die Preise sind dort höher, allerdings findet man oft Codes und Rabatte außerdem gibt es regelmäßig Sales. Von der Qualität war ich bis jetzt auch immer überzeugt. Der klare Vorteil ist der kostenlos Hin- Und Rückversand, eindeutig ein Pluspunkt!

H&M - Dort hat wahrscheinlich jeder schon bestellt. Von dern Größen will ich bei H&M gar nicht anfangen, allerdings kann man im Onlineshop auf Raten bestellen, der Rückversand ist kostenlos und es gibt oft Rabattcodes. Besonders schön, da man auf Rechnung bezahlt, kann man sich ruhig mal richtig austoben und gleich 20 Teile bestellen und zuhause eine kleine Anprobeorgie veranstalten.

Evans - Tja, Evans das ist leider so ein Sorgenkind. 2009, als ich zum ersten Mal dort bestellt hab, war ich überglücklich, heute hat sich nicht nur die Mode bei Evans zum schlechteren verändert, sondern auch der Service. Wenn man aus Deutschland bestellt, hat man keine andere Möglichkeit mehr als bei evansmode.de zu bestellen der deutschen Seite. Klar man denkt erstmal, es wäre von Vorteil, die Seite ist auf deutsch und die Preie in €, allerdings habe ich von vielen gehört, dass die Größen falsch umgerechnet wurden, die Preise teurer sind und der Versand nicht wirklich günstiger ist, als vorher aus England. Dazu kommt, dass die angebotene Kollektion kleiner ist als die im UK Shop, so gesehen, hat man eigentlich keinen Vorteil mehr als deutscher Einkäufer. Der Kundenservice soll auch schlecht sein, daher habe ich seitdem es die deutsche Evans Seite gibt, kein mal mehr dort bestellt....schade eigentlich!

Solltest ihr trotzdem einen Versuch wagen wollen, kann ich nur sagen, dass ich die Qualität immer gut fand und sehr, sehr zufrieden mit meinen Bestellungen von Evans war!

Style369 - Das führt uns auch gleich zum nächsten Shop, dem Schwester Shop von Evans, Style369. Im Prinzip ist das ganze wie ein Filter, all die langweiligen Dinge von Evans wurden rausgenommen und nur noch die guten werden angeboten. Ich habe dort schon zwei Kleider gekauft, beide waren von guter Qualität und kamen sehr schnell bei mir an, auch von den BHs bin ich sehr begeistert. Die Sachen kommen aus England, ihr müsste also bedanken, dass ihr evtl. einen teureren Rückversand habt. Davon abgesehen bestelle ich 1000% mal lieber hier, als auf Evans zurück zu greifen!


New Look - Bei New Look gibt es die Inspire Kollektion, definitiv einer meiner Lieblings Plus Size Angeboten, denn die Kleidung ist günstiger, als bei den meisten anderen Plus Size Shops aber es gibt sehr schöne, ausgefallene und rockige Teile. Besonders begeistert bin ich den Hosen, habe dort zwei Jeggings und eine Jeanshorts bestellt und alle passen wie angegossen. Ihr solltest allerdings beachten, wenn ihr auf die New Look Seite geht, direkt oben auf EU zu stellen, wenn ihr EU Größen und die Preise in € sehen wollt. Tut ihr das nicht, sondern macht das erst nachdem ihr euren ganzen Warenkorb vollgepackt habt, wird bei der Umstellung alles auf dem Korb rausgeworfen, und das ist recht nervig.


Forever21 - Auch bei Forever21 gibt es einen Größe Größen Kollektion, die Größen sind hier in XL-3XL eingeteilt, allerdings kann man in einer Tabelle nachschauen was genau das bedeutet. Ich habe hier erst einmal bestellt, war aber begeistert von dem extrem schnellen Versand. Außerdem finde ich dass sie oft sehr, sehr schöne Sachen, vor allen Dingen Blusen und Röcke haben, und das was ich dort bestellt habe, sitzt auch sehr gut. 

YoursClothing - Die Seite sieht zwar meistens nicht so ansprechend aus, aber auch hier habe ich schon tolle Schnäppchen gemacht, grade im Sale gibt es dort oft sehr günstige Sachen, der Versand lief zügig und die Größen waren super, saß alles gut. Ich habe dort allerdings schon länger nicht mehr bestellt.

Bonprix - einer der wenigen deutschen Shop wo ich einkaufe. Auch hier gibt es viele große Größen und vor allen Dingen ganz preiswerte Unterwäsche. Bei Bonprix, solltet ihr keine Probleme mit dem zahlen haben, kommt ja aus Deutschland und kann daher auf Rechnung oder per Überweisung gemacht werden. 


So ich würde mich natürlich freuen wenn ihr in den Kommentaren eure Erfahrungen mit mir und den anderen Lesern teilt. Ich hoffe ich konnte einigen von euch helfen oder die Angst vorm Bestellen nehmen, lasst euch nicht davon einschränken, dass es in Deutschland nur so wenig tolle Möglichkeiten gibt, im Ausland findet man viele tolle Shops die wunderschöne Kleidung in großen Größen bieten!

Donnerstag, 11. Oktober 2012

OOTD Prom Queen

Am 29.09 war mein Abschlussball. Es würde dekadent gefeiert, mit Live Band, einem riesen Buffet, Sekt und Torte. Am allerwichtigsten aber, mit den wundervollen Menschen, mit denen ich die letzten drei Jahre in der FH verbracht hab und mit meiner Familie. Ich befürchte neben der Tatsache, dass dies ein sehr selbstverliebter Post wird, weil ich mein Kleid wirklich traumhaft finde, wird dies auch ein sehr emotionaler Post.

On September the 29th it was time for my graduation ball. We had an awesome Party with live music, a big buffet, sparkling wine and cake, but most important with some of the best people out there, the once I have spend the last 3 years with together and of cause with my family. Beware, this post could become very emotional.

Wir, die Kreativen, aber meistens als die Verrückten aus dem Computerraum abgestempelt, mussten natürlich auch unseren letzten gemeinsamen Auftritt standesgemäß in Szene setzen. Und was wäre besser gewesen als ein Bart am Stiel? Dankenswerter Weise hat sogar unser Professor mitgemacht (unser lieber Didi!). Auf dem Foto sind leider nicht alle, da es einige nicht zum Ball geschafft haben. Es muss an dieser Stelle noch einmal gesagt werden, wie unglaublich froh ich bin, dass wir so ein toller Kurs waren, ich hoffe sehr, dass wir uns bald wieder sehen und uns nicht ganz aus den Augen verlieren werden. ♥

We have been the creative or the insane, how most at the university said, so of cause we had to stage up our last big appereance, and what would work better than some mustaches on sticks? Thankfully also our professor was part of this game. Unfortunately not everyone was able to come to the graduation but I want to say once again how grateful for having such a nice class, I really hope we will meet again very soon. ♥

Die Familie, mit dem Adobtivkind. Denn irgendwie ist Björn schon lange ein Teil der Familie geworden und wird von meinen Eltern und meinem großen kleinen Bruder genauso verehrt wie von mir. Und das liegt nicht nur daran, dass er ständig lecker kocht! Es sollte außerdem mal gewürdigt werden, dass ich der Meinung bin, dass er ein sehr gutes Gespür für Mode hat, der Anzug ist ja wohl eine Augenweide und passt perfekt zu ihm.

The family and the adopted child, cause actually thats how we look at Björn, he became part of our family and is adored not only by me but also the other once. That is of cause not just because he does magic in the kitchen! Also, look at him, how handsome he is in this awesome suit, he really has a eye for fashion. 

Meine wundervolle Familie, die mich immer unterstützt, die immer für mich da ist und die ich niemals eintauschen würde, auch wenn sie mich manchmal gehörig nerven. Wir sind schon ein komischer Haufen, manchmal kommt es einem so vor, als hätte und das kosmische Schicksal zusammen gewürfelt, völlig wahllos, und wenn man Mama glauben schenkt, dann ist das auch so. Allerdings war es dann nicht wahllos, sondern Absicht, pure Absicht. Ich schenke ihr Glauben, auch wenn sie komische Ticks hat, ihr Leben sich um den Mond dreht, sie Leute auf Kommando zum weinen bringen kann und heilende Hände hat, denn sie hat mir so viel darüber beigebracht, was es heißt sich selbst zu finden, stark zu sein, selbstständig zu leben und an sich zu glauben und wenn ich Glück hab, hat sie mir auch ihre guten Gene mit gegeben, ich meine die Frau ist 50+ und sieht immer aus wie frische 40. Früher habe ich mir immer eine Schwester gewünscht, bekommen habe ich einen Besserwisserbruder, der größer ist als ich und außerdem längere Haare hat. Abends beschallt er mich mit Heavy Metal und wenn er neben mir sitzt während ich zocke, raste ich wegen seiner Kommentare irgendwann aus, aber wenn ich ihn ein paar Tage nicht sehe, vermisse ich ihn so sehr. Ich weiß, dass er irgendwann der größte Rockstar der Welt wird und dass jedes Mädchen, die er in sein Herz schließt, das glücklichste der Welt sein kann. Ich glaube mir gefällt dieses Foto so gut, weil ich weiß, dass wir in diesem Moment alle wirklich glücklich waren und weil jeder von uns an einem Punkt in seinem Leben angekommen ist, an dem er voll und ganz er selbst ist. Das gilt auch für meinen Papa, der immer für mich da ist, mich verwöhnt und die besten Spiegeleier der Welt macht. Papa wird mein Papa sein, ein Mensch den ich bewundere für seine Entscheidungen und seinen Mut. Mein Papa, der sich inzwischen lieber  als eine Frau fühlt und es ist, aber immer noch mein Papa. Ja wird sind eine bunte, chaotisch und wundervolle Familie, die sich anschreit, weint und dann wieder verträgt. Danke dass ihr mich immer unterstützt und vertrauen habt in das was ich tue.

Thats my family, who always have been so supportive and caring, I really wouldn't want to change them at all. We are a crazy bunch, sometime it feel like we have been put together totally randomly by some cosmic fortune, and if you believe in what Mum tells you, that is exactly what happened, just that it wasn't random but on purpose. I do believe her, even though she has some strange tics, her life spins around the moon, she is able to make people cry in seconds and she had healing hands, but she taught me so much about loving myself, being strong and believe in what you do. And when I am really lucky, she also gave me her good gens, I mean look at her, she is 50+ bus looking fresh as 40.
I always wanted a little sis, but all I got was a know-it-all-brother, taller than me and with longer hair. In the evening he plays heavy metal to loud and when he sits next to me, while I am playing video games, his comments make me explode, but when he is away for several days, I miss him so much. I know one day he will be the biggest rockstar in the world, also I believe every girl, he keeps in his heart, can be one of the happiest in ever. 
I think one reason why I love this picture so much, is because I know how happy we all have been in the moment just like I know that we all reached a point in our life where we found ourselves. This also applies to my dad, how is always caring for me, spoiling me and making the best fright eggs in the world. My dad, who I admire for the bravery and the decisions he did. My dad, who in the meantime decided to feel as and be a woman instead, but will remain being my dad for always. We a a colorful, chaotic and fantastic family, that screams at each other, cries and gets back together. Thank you for always supporting and trusting me. 



Ich habe mich an diesem Abend wie eine Prinzessin gefühlt, wie die Ballkönigin. Der Tüllrock, der eigentlich knielang werden sollte, ist zu einem Traumkleid geworden, von dem ich nie wusste, dass ich es haben will. Danke Dominik für den Schreibfehler in der länge, für deine Mühe und deine Arbeit! Das Kleid, das eigentlich der Rock und ein H&M Oberteil ist, waren perfekt und so schön. 

I felt like a princess, like the prom queen at this night. The tule skirt, which should have been reaching to the knee, became my dream dress, I never knew I wanted to have. Thank you Dominik for doing this typing mistake, making it longer for you effort and you work. This dress, or better skirt, paired with an H&M top, is perfect and so beautiful.

Der selbsterkannten Ballkönigin darf natürlich nicht ihr König fehlen. Und nur um das noch mal klar zustellen, dieses Sahneschnittchen ist nicht mein Freund, sondern mein bester Freund, mein König der mich Tag für Tag mit Liebe füttert und manchmal auch mit Torte.

Of cause there needs to be a king to the self claimed queen. And to make this clear, this handsome is not my boyfriend, he is my best friend, my king who feeds me with love from day to day and sometime also with cake.

Montag, 8. Oktober 2012

3 x Fingerfood // Pesto Kartoffeln, Hähnchenspieße & Mousse au Chocolate

Wie einige von euch vielleicht schon wissen ist meine zweite große Leidenschaft das Kochen & Essen. Wenn ich keinen Modeblog hätte, dann hätte ich wahrscheinlich einen Foodblog. Zu meinem großen Glück habe ich ja einen besten Freund, der nicht minder, sonder eigentlich noch Koch und Ess begeistertet ist. Heute morgen kam er auf die glorreiche Idee, dass wir ja noch ganz spontan bei einem ziemlich tollen Gewinnspiel von einem unserer Lieblings-Foodblogs mitmachen könnten. Bei La petite cuisine läuft nämlich noch bis heute ein Gewinnspiel mit der Chance einen von zehn Plätzen bei einem Koch-, Wein-, Fotoworkshop mit der Autorin Susanne zu gewinnen. 

Das vorgegeben Thema Fingerfood bietet natürlich eine Vielfalt an möglichen Rezepten und so entwickelte sich schnell aus der Idee ein Rezept zusammen zu machen, die Idee von einem Rezept für jedem. Aber wer uns kennt, kann sich schon denken, dass es dabei nicht bleibt, sondern darauf hinaus lief, dass jeder von 3 Rezepte gemacht hat. Tatsächlich war Björn sogar noch ein bisschen fleißiger als ich, denn er hat zwar genauso wie ich 3 Gänge gezaubert, allerdings besteht allein der Hauptgang aus ganzen 4 verschiedenen.

Pesto-Kartoffelsalat (4 Portionen)

Als Vorspeise, habe ich mir einen Pesto-Kartoffelsalat, mit getrockneten Tomaten ausgesucht. Das Rezept dazu stammt aus dem "Open Air" Kochbuch von Dr. Oetker.

750g kleine, festkochende Kartoffeln 
Salz
75g getrocknete Tomaten in Öl

Dressing
3-4 EL Öl von den getrockneten Tomaten
Saft von 1 Zitrone
2-3 EL grünes Pesto (selbstgemacht oder aus dem Glas)
Pfeffer
etwas Zucker

Zuerst müssen die Kartoffeln gewaschen und dann mit Schale in einem Topf mit Salzwasser etwas 20-25 Minuten gekocht werden, bis sie gar sind. Dann können die Kartoffeln gepellt werden und schließlich abkühlen. In der Zwischenzeit die Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen und das Öl aufragen. Die Tomaten in Streifen schneiden und dann das Dress anrühren. Dafür das Öl der Tomaten, Zitronensaft und Pesto verschlagen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Ich fand das Dressing schmeckte pur sehr sauer, allerdings war das später zusammen mit den Kartoffeln sehr passend und lecker. 
Die Pellkartoffeln werden geviertelt und mit den Tomatenstreifen und dem Dressing vermischt und ihn dann mindesten 1 Stunden durchziehen lassen. Um den Salat als Fingerfood zu servieren, könnt ihr ihn in kleinen Schälchen oder Gläsern anrichten. 


Hähnchen-Zwiebel-Spieße (4 Portionen)

Als Hauptgang aber auch super lecker zu dem Kartoffelsalat gibt es Hähnchen-Spieße, auch dieses Rezept stammt aus dem Dr. Oetker Kochbuch "Open Air" ist allerdings leicht abgewandelt.


32 kleine Zwiebeln (oder Charlotten)
1 EL Kurkuma
2 EL Butter
2 EL Zucker

400g Hähnchengeschnetzeltes

Die Marinade: 
2 EL flüssiger Honig
2 EL Sojasauce
2 EL Orangensaft
etwas Currypulver
2 EL Speiseöl

Außerdem:
Holz- oder Metallspieße

Die Zwiebeln müssen abgezogen und halbiert werden. Dann werden sie in einer Pfanne mit etwas Butter und Zucker karamellisiert, bis sie braun und etwas weich werden, zum Schluss könnt ihr noch etwas Kurkuma drüber geben. Schließlich können sie kalt gestellt werden, während man die Marinade anrührt. Diese hab ich in einer großen Glasschüssel aus dem Honig der Sojasoße, dem Orangensaft, etwas Curry und dem Öl mit einander verschlagen und dann das Hähnchen darin gewendet und schließlich die Zwiebeln vorsichtig untergehoben.Schließlich habe ich immer abwechselnd Zwiebelhälften und Hähnchen auf Spieße gemacht und in eine feuerfesten Glasschale gelegt. 
Achtung, hierbei werden die Finger ganz schön gelb, ihr könnte Zwiebeln und Hähnchen auch erst aufspießen und dann mit Marinade bestreichen, ich allerdings finde es besser, wenn alles gleichmäßig in Marinade getunkt ist. Man kann die Hähnchenspieße nun entweder auf dem Grill durchbraten oder in den Backofen stellen. Ich habe sie in einer Glasschale ca. 20 Minuten bei 200°C Umluft garen lassen und zwischen durch gewendet. Um die Hähnchen besonders knusprig zu machen könnt ihr zwischen durch den Grill zuschalten, sofern euer Backofen eine solche Funktion hat, hier allerdings aufpassen, dass nichts anbrennt. Die Spieße schmecken sowohl warm oder kalt.


Mousse Au Chocolat (4 Portionen)

Ich liebe Mousse Au Chocolat ja sehr, in kleinen Gläschen serviert, eignet es sich super als Partyfood, außerdem kann es ja nach Geschmack mit Vollmilch oder herberer Schokolade zubereitet werden. Das Rezept für diesen Schokotraum stammt aus der neuen Foodzeitschrift "Deli" (übrigens sehr zu empfehlen). 


250g Zartbitterschokolade (ich hatte 60%)
2 Eier 
3-5El Rum (je nach Geschmack kann dieser auch weg gelassen oder zum Beispiel durch Amaretto oder anderen Likör ersetzt werden)
500ml Schlagsahne
4El Schokoraspeln

Die Schokolade wird im Wasserbad geschmolzen und bereit gestellt, dann ebenfalls überm Wasserbad die Eier aufschlagen bis die schaumig sind und ungefähr die gleiche Temperatur haben wie die Schokolade, dann können die beiden Komponenten langsam zu einer glatten Masse verrührt werden. 
Die Schokocreme kann dann mit dem Rum abgeschmeckt werden, ich habe 3 EL genommen, und die Creme schmecke ungefähr wie das Innerer einer Rumkugel, sehr schokoladig aber mit einem kräftigen Rum Aroma, wenn das nicht nach eurem Geschmack sein sollte, könnte ihr deutlich weniger Rum nehmen. Die Creme kann nun etwas abkühlen und während dessen kann man die Sahne steif schlagen, die abgekühlte Creme nach und nach unter die Sahne heben und das Mouse glatt rühren, dann in kleine Gläschen füllen, mit den Schokoraspeln bestreuen und schließlich mindestens 3 Stunden kalt stellen, auch wenn es schwer fällt und man am liebsten alles sofort auslöffeln möchte!


Wir hatten heute richtig viel Spaß, auch wenn die Küche einem Schlachtfeld glich und uns die inzwischen schon sehr früh einsetzende Dämmerung den Fotospaß ein klein wenig verdorben hat.  Ab einer gewissen Dunkelheit hat man eben fast nur noch schwarz auf dem Teller. Geschmeckt hat alles ganz wunderbar, besonderer Fan bin ich von den Spießen und den Gurken-Häppchen, die ihr auf Björns Blog bewundern könnt, ich hätte nicht gedacht, dass ein traditionelles, englisches Gurkensandwich so lecker schmeckt. Wir haben mal wieder festgestellt, dass wenn zwei Menschen mit der gleichen Leidenschaft zusammen kommen, man sich auf eine sehr tolle und übertriebene Weise gegenseitig hochschaukeln und in ein Thema reinsteigern kann. Schlußendlich hat sich diese spontane Mega-Kochaktion auf jeden Fall gelohnt, selbst wenn wir nicht bei dem Fotoworkshop mit machen dürften.


Freitag, 5. Oktober 2012

Alles neu - kurze Info

Wie ihr seht, habt ich es endlich geschafft das Design, dass ich für meine Bachelorarbeit erstellt habe, auf den Blog zu übertragen. Noch sind nicht alle Seiten fertig, ich wollte nämlich auch eine etwas neue Struktur in den Blog bringen, aber das wird in den nächsten Tagen dann wachsen und gedeihen.
Natürlich bin ich gespannt auf eure Reaktionen, Kommentare oder eure Kritik zu meinem neuen, knalligen Design.
Das Bild im Header ist übrigens von einem Freund und angehendem Illustrator gemalt, bei Zeiten, wenn sein Portfoilio online steht, werde ich ihn auf jeden Fall verlinken.


Edit

Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare, ich habe den kleinen Rechtschreibfehler korrigiert, danke für den Hinweis (ich dachte schon "Was 27 Emails im Postfach!?") und auch die About, Presse und Kontakt Seite geupdatet. Nun fehlt das ganze nur noch auf englisch und noch ein paar weitere Infos, ich bin mir noch nicht so sicher, was da alles rein muss... 

Donnerstag, 4. Oktober 2012

I love myself: Beleidigungen

Unter dem Titel ist schon länger nichts mehr gepostet worden, gestern allerdings habe ich eine sehr schöne Facebook Nachricht bekommen, natürlich werde ich die Fragestellerin anonym lassen, allerdings wolle ich die Frage und die Antwort gerne mit euch teilen. Vieles davon habe ich schon oft gesagt, aber manches kann man gar nicht oft genug hören. Außerdem denke ich, dass es immer noch viele Menschen gibt die sich mit dem gleichen oder ähnlichen Problemen herumplagen. Mich würde auch eure persönliche Einstellung dazu interessieren. Was würdet ihr auf diese Nachricht antworten?


Die Frage
Hey,
darf ich dich mal fragen wie du mit Beleidigungen umgehst? Also ich werde oft schief von der Seite angeguckt oder bekomme Sprüche gedrückt.Leider ist mein Selbstbewusstsein sehr gering und ich versuche mich gerade darin, Kommentare an mir abprallen zu lassen, aber tief im Inneren trifft mich sowas schon sehr.Du wirkst sehr Selbstbewusst und bist echt inspirierend...gib mir was davon ab (;


Die Antwort


Also erstmal kann ich voll und ganz verstehen, dass so etwas weh tut, es gab Zeiten da wollte ich kaum noch auf die Straße gehen, weil ich das Gefühl hatte, das jeder mich anguckt, tuschelt oder irgendetwas fieses zu mir sagt.

Zu einen ist es wichtig, dass man sich mal darüber Gedanken macht, was die Leute einem an den Kopf werfen, Fett, dick, Walross? Natürlich ist das nicht nett und total unnötig, aber es hat mir sehr geholfen die Angst vor dem Wort "fett" zu verlieren. Wenn ich früher Dinge wie "was ist das denn für eine Fette" gehört habe, sind mir gleich die Tränen in die Augen gestiegen, noch schlimmer, es war mir auch noch unangenehm, wenn Freundinnen oder Freunde die mit mir unterwegs waren die Beleidigung gehört haben. Aber wenn man darüber nachdenkt, dann ist da nichts beleidigendes dran, denn ich bin dick, ich bin fett. Fett ist einfach nur eine Umschreibung wie dünn, groß, klein, blond oder brünett. Es ist ein Adjektiv und wenn jemand dir so etwas hinterher ruft, kannst du ihm nur dazu gratulieren, dass er zwei Augen im Kopf hat oder ihn Fragen warum er diese offensichtliche Tatsache unbedingt laut zum Ausdruck bringen musste...

Zum anderen, so schwer vorstellbar sich das anhört, in dem Moment, indem ich wirklich aufgehört habe darauf zu achte und darüber nachzudenken, in dem Moment in dem es mir wirklich egal war, was Leute gesagt haben und ich nicht nur oberflächlich sondern tief in mir drin verstanden habe, dass es völlig egal ist, was irgend jemand auf der Straße über mich denkt (natürlich habe ich immer wieder Momente in denen mir dieser Gedanke ganz plötzlich abhanden kommt), ist es besser geworden. Ich glaube viel hängt davon ab, was wir nach außen ausstrahlen. Natürlich will ich dir nicht unterstellen, dass du selber schuld daran bist, wenn Leute gemeine Sachen zu dir sagen und wenn du dich nur genug selber lieben würdest, dann hört das schon auf, aber ich denke doch, das Menschen die es nötig haben sich über andere lustig zu machen, um sich selber besser zu fühlen, ein Gespür dafür haben, diejenigen zu ärgern, die am unsichersten wirken...

Ich kann nur schwer erklären wie ich zu diesem Punkt gekommen bin, ich weiß auch nicht wann genau das passiert ist, aber ich weiß, dass heute weniger Leute über mich läster bzw. vielleicht fällt es mir auch einfach nicht mehr auf, weil ich eben nicht mehr darauf achte. 

Zu gute Letzt liegt es, so doof das auch erstmal ist, immer auch an einem selbst. Ich zum Beispiel war immer davon überzeugt, dass meine Haare der Hammer sind, ich haben sie geliebt in jeder nur erdenklichen Farbe und war nie unsicher darüber, ob grün oder lila oder pink vielleicht völlig bescheuert an mir aussehen. Wenn jemand etwas über meine Haare gesagt hat, hat es mir nie weh getan, egal wie gemein oder bescheuert der Spruch war, weil ich selber einfach davon überzeugt war, dass ich das Recht haben diese Haare zu haben und das mir niemand das Gefühl geben kann, ich sollte sie nicht tragen wie immer ich will. Wenn allerdings jemand gesagt hat, deine Beine sind viel zu fett für eine Röhrenjeans, dann hat mich das ins Grübeln gebracht und mir weh getan. Was ich damit sagen will ist, dass nur die Dinge die wir selber noch glauben, bei denen wir selber im Zweifel sind und die wir selber an uns schlimm finden, auch von außen verletzt werden können. Klar gibt es niemandem das Recht Menschen schlecht zu behandeln oder wegen ihrer Figur zu diskriminieren, allerdings können wir etwas dafür tun, damit sie keine Angriffsfläche mehr haben und das ist uns bedingungslos anzunehmen, zu lernen uns zu lieben und mich uns zufrieden zu sein.

Ich weiß, dass das schwer ist und sich oft anhört wie etwas, das man nie schaffen wird, erst Recht nicht, wenn man von außen immer nur Negativität zu spüren bekommt, aber ich weiß das man es schaffen kann. Man kann dieses Selbstbewusstsein und diese Lieber lernen indem man sich mit positiven Sachen umgibt, sich selber Komplimente macht, negative Gedanken direkt durch einen positiven Gedanken ersetzt so lange, bis die negativen Gedanken immer weniger werden.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Paris V

So, endlich kommen wir zum Ende, auch wenn es euch ja scheinbar sehr viel Spaß gemacht hat, unsere Paris Reise noch einmal durch zu leben. Zu aller erst sei gesagt, dass wenn ihr den ultimativen, kulinarischen Paris-Kick sehen wollt, ihr ganz schnell Herzfutter in einem neuen Tab öffnen solltet, dort erwartet euch eine Front von Bildern, die euch das Wasser im Mund zusammen laufen lässt!

Am Mittwoch, unserem letzten richtigen Tag in Paris, wollten wir nach Versailles fahren, mit der Bahn ist das eine gute halbe Stunde außerhalb von Paris. Leider fuhren wir mitten in eine dicke Wolke, kamen daher auf die tolle Idee, wir sollten uns erst den Garten anschauen bevor es später so regnen würde, dass dies nicht mehr möglich ist.

Diese Idee sollte sich als ziemlich doof heraus stellen, da wir genau dann, am Ticketschalter für die kleine Straßenbahn, die durch den unendlich großen Garten fährt, waren, als der Guss los ging. Wir waren beide bis auf die Knochen nass, man konnte seine Haare auswringen und Hose, Jacke und sogar meine Tasche war vollgesogen. Wir verwarfen die erste missmutige Idee wieder nachhause zu fahren und setzen uns in einen der großen Lunchräume, wärmten uns mit heißem Kakao und trockneten unsere Haare mit Tempotüchern bis alles wieder einigermaßen trocken war. Natürlich kam nach diesem recht kurzen Schauer die Sonne wieder raus, trotzdem besichtigten wir nun erst das Schloß von innen.

Ich war sehr angetan und fand die Räume wirklich schön und beeindruckend. Fast noch schöner war allerdings das kleine Bauerndorf von Marie Antoinette, dass sie sich am Rande des Gartens von Versailles hat bauen lassen. So kitschig, romantisch und völlig vorbei an dem wirklichen Landleben und trotzdem gab es alles, von einem Bauernhof bis zu einer eigenen Molkerei, Blumen, Gemüsegärten und einem hübschen Türmchen am See. Wenn man drüber nachdenkt, ist das eigentlich sogar noch wesentlichen dekadenter, als die vielen goldenen Türklinken im Schloß.

Obwohl Versailles noch mal ein ganzer Brocken Laufen war, bin ich froh dass wir nicht direkt nach dem Regen wieder gefahren sind.

Und wo wir grade von Marie Antoinette reden, ich bin sehr großer Fan vom gleichnamigen Film von Sofia Coppola, den wir den Tag vorher, unserem Ruhe Tag, noch einmal angeschaut hatten. Daher auch die vielen großen Blumen in meinem Haar, ich wollte wenigsten ein wenig Prinzessinnen Feeling. Donnerstag mussten wir Paris dann leider wieder verlassen. Ich fand unsere Woche wunderschön und würde sehr gerne wieder nach Paris, dieses allerdings mal ohne den Stress im Nacken, dass man jede Touristen Attraktion mitnehmen muss...Und nicht vergessen bei Björn vorbei zu schauen!

Dienstag, 2. Oktober 2012

OOTD Hipstermatic

Kleid/Dress- Primark // Cardigan - Evans // Leggings - New Look // Schuhe/Shoes - Convers // Tasche/Bag - Primark // Gürtel/Belt - H&M // Tuch/Scraf - H&M // Kette/Necklace - Primark


Wenn ich meine Oma wäre, würde ich jetzt sagen, da ist mir mal wieder die Katze mit dem Maß in der Hand weggelaufen, ich hab einfach mal alles auf das Bild drauf gehauen, was mir so an Hipster-Vintage-Ästhetik in den Sinn gekommen ist. Da würde mich doch glatt mal interessieren ob ihr es schöner findet, wenn die Bilder möglichst neutral, naturgetreu aussehen, oder wenn sie bearbeitet sind? Und mit bearbeitet meine ich jetzt nicht so etwas wie Falten weg, Beine dünner oder Augen größer, solche Veränderungen, bis auf mal einen Pickel weg, mache ich nämlich nie. Aber ich spiele gerne mit Farbbalancen und solchen Vintage anmutenden Effekten herum.

Yes I know, there is like every hipster kid photo effect on this picture you can think of, but I just really like to play around with things like this on photoshop, so I hope you don't mind it? I am actually not doing any editing like making me smaller, hiding wrinkles or what-so-ever but I just like to do some coloring effects and stuff like this.


Das Outfit ist ausnahmsweise mal total aktuell und von gestern, als ich mit Amélie Kaffee trinken war. Wir hatten ja top Wetter und haben in Bielefeld auf dem Alten Markt in der Sonne gesessen, Kaffee geschlürft und geredet, geredet und geredet! Es war wirklich sehr toll. Aber was passiert natürlich, wenn zwei Modeblogger aufeinander treffen? Man macht selbstverliebte Fotos?! Falsch! Wir haben das Foto machen total vergessen, leider, deswegen gibt es auch keine Fotos von dem Treffen, sondern nur welche von meinem Outfit, die ich später dann zu hause gemacht hab.

This outfit is from yesterday, when I meet up with another awesome German Plus Size Blogger, Amèlie, for a coffee. The sun was shining and we had picture perfect fall weather while we wear chatting away for hours. It was so much fun! Of cause you would two bloggers expect to take lots of self loving pictures, but we kind of forget to take pictures at all trough all the taking. 

Das cremefarbige Spitzenkleid ist übrigens ein Schätzchen meines Einkaufs bei Primark letzte Woche. Es ist in Größe 20 und davon mal abgesehen, dass es an der Brust ein bisschen zu kurz ist, sitzt es super und ist soo schön und weich. Ich bin total verliebt und finde es toll für den Herbst, es sieht schick aus, auch wenn man es lässig mit Leggings, Chucks und einem Cardigan kombiniert. Der Cardigan ist übrigens der Boyfriend Cardigan, den ich schon bei meinem zweiten Outfit Post auf diesem Blog getragen habe, über 3 Jahre ist das her. Wer sich das mal anschauen mag (da war ich noch blond und mein Lieblingsrock von Evans lebte noch...)

That dress ist from my visit to Primark last week, I love the color and the fabric, even though it might me a little to shirt around the bust area, but I don't mind at all. I think it is perfect with something more casual like Converse and Leggings, but still looks very chic.  The Cardigan is actually one, that I also have been wearing in my second ever outfit post, crazy how time flows by. You can have a look at me when I was still blond and new to blogging here. 

Meine Lieblings Make-Up Kombo in den letzten Tagen ist mein "Tell me a Berry-Tale" Lippenstift von Catrie mit dezenten Augen, also nur Wimperntusche und etwas Augenbrauen. Der Ton ist eigentlich ein sehr dunkles Beeren-Lila und gefällt mir für den Herbst super. 

My go to make-up combo theese days is my new berry-plum colored lipstick (looks more red in these pictures) and a simple eye make-up that's just some mascara and a bit of eyebrow. I like this deep and dark color for autumn.