Dienstag, 5. März 2013

How to style... The Biker Jacket

Wie ihr wisst bin ich ein sehr großer Fan meiner Lederimitat Biker Jacke, die ich ja auch oft genug in sämlichen Outfits zeige. Ich habe jetzt schon von vielen von euch gehört, dass ihr euch gerne eine Biker Jacke für den Frühling wünscht, aber viele sich nicht sicher sind, wie sie dieses vielseitige Kleidungsstück kombinieren sollen oder können. Ich persönlich finde ja, dass da erstmal überhaupt keine Grenzen gesetzt sind, wenn ihr aber doch noch ein bisschen Inspiration für den Kauf oder das nächste Outfit braucht, ist dieser Post genau das richtige für euch. 

Fangen wir mal mit meinen Outfits an. Ich habe meine Jacke jetzt schon ziemlich lange, genau gesagt habe ich sie im Sommer 2009 gekauft, sie wird dieses Jahr also schon 4 Jahre alt. Ich fand sie so schön, als ich sie damals bei Evans gesehen hab, war aber extrem skeptisch, die recht kurze Länge machte mir Angst, was wenn mein Bauch da ganz unmöglich drunter her schauen würde? Als ich sie erstmal in meinen Händen hielt wusste ich, dass ich sie nie wieder her geben würde. Heute kombiniere ich sie besonders im Frühjahr und Herbst zu fast jedem meiner Outfits, egal ob Hose oder Kleid, Rock oder Bluse, schick oder lässig. Ich finde sie ist so wandelbar.

Die Biker Jacke ist ja meistens aus einem Lederimitat, oder wenn ihr etwas mehr Geld ausgeben wollt aus echtem Leder. Sie ist ein bisschen rockig, oft mit einem breiten Aufschlag am Kragen oder einem asymmetrische Reißverschluss, wie das Model in der Collage, das übrigens von H&M+ ist. Grade wegen ihrer Coolness finde ich, dass man sie richtig gut zu sehr femininen, mädchenhaften Farben und Schnitten kombinieren kann, wie zum Beispiel dem Pfirsich farbigen Kleid von NewLook oder dem grünen Kleid mit dem kleinen verspieltem Muster von SimpleBe. Dazu Converse, Cowboyboots oder Doc Martens, eine blickdichte Strumpfhose und euer mädchenhafter Grungelook ist perfekt. Ganz klassisch arbeitet die Lederjacke natürlich auch toll mit Jeans oder anderen Hosen, Print-Tshirts (Totenkopf-Shirt von YoursClothing) oder einer, von mir ja heiß geliebten, Bluse zusammen. Wenn die Jacke auf Taille geschnitten ist finde ich sie auch einen super Begleiter für weite und hochgeschnittene Röcke. Ich glaube ja, dass eine schöne und gut sitzenden Biker Jacke so ziemlich in jeden Kleiderschrank passt, egal ob ihr eher schick, sportlich, kitschig oder rockig unterwegs seit. 


Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, habe ich noch einige Shoppinganregungen für euch. Die klassische schwarze Biker Jacke gibt es in vielen Plus Size Stores, mit und ohne Nieten, in Lederimitat oder wie von ASOS in echtem Leder. Am nächsten an meine Beth Ditto Jacke kommt wohl die kurze schwarze Samtjacke von Domino Dollhouse heran. 

Aber es muss ja nicht immer nur schwarz sein, eine Biker Jacke kann auch ganz anders aussehen, die beiden blauen Jacken von NewLook sind zur Zeit im Sale und wirken sehr schick und edel, die weiße Jacke von Forever21 hat den 80er Touch schlecht hin und in dieses Kaugummi-pinke Wunderteil habe ich mich ja direkt verliebt. Wie schön ich mir das über einem schwarzen flatterigen Kleid vorstelle...

Ihr seht, es gibt keinen Grund diesen Frühling, und auch die nächsten paar Jahre, auf eine Biker Jacke zu verzichten. Egal ob Größe 34, 44 oder 54 für mich ist dieses Stück immer ein echtes Highlight, dass sich ganz wundervoll an euren Kleiderschrank anpassen wird, besonders, wenn ihr anfangt ein bisschen damit rumzuexperimentieren. 


Falls ihr euch Interesse daran habt, würde ich gerne noch mehr solche "How to style..." Posts machen, allerdings würde ich gerne eure Meinung dazu hören, wie findet ihr den Post? Ist er umfassend genug, hilft er euch weiter und wenn ja zu welchen anderen Themen hätte ihr gerne einen weiteren Post aus dieser Reihe?

Kommentare :

  1. ich find die jacke so toll an dir! bei femininen looks gibt sie dir etwas rockiges um es nicht zu mädchenhaft aussehen zu lassen <3

    der post gefällt mir auch, besonders mit den shoppingvorschlägen. mehr davon

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Inspirationen!
    Gerne mehr :)
    klickmy.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Geiles Posting!!!

    Ich liebe meine jacke ebenfalls, da sie schnell einen Girlylook in Coolness verwandelt.

    An dir liebe ich diese Jacke auch, denn ich finde, sie unterstreicht deinen Stil total.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja eine überzeugte Anhängerin des Bikerjackenkultes, seit ich meine von Asos habe. Gerade heute wollte ich sie wieder anziehen, dann auch zu etwas frühlingshaftem. ^^
    Deinen Post finde ich super, bitte mehr davon! :D
    So eine ganz kurze Jacke, wie du sie hast, will ich auch schon ewig haben, ich schleiche auch schon ewig um die Samtjacke bei DD herum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa die ist auch mega cool! Ich glaub in einem dunkelrot hatten die die auch mal...wenn die doch endlich anbieten würde Franchising Shops zu eröffnen xD

      Löschen
  5. Der Post ist wunderbar :)
    Hab meine Bikerjacke auch mal aus dem Kleiderschrank geholt, jetzt wo es mit den Temperaturen hoch geht :D Ich trage sie auch so, wie du im ersten Bild vor dem Springbrunnen. Sieht jedenfalls alles sehr gut aus.
    Würde mir solche Posts weiterhin durchlesen und mich inspirieren lassen *-*
    LG und einen schönen sonnigen Tag wünsche ich dir, Mare :)

    AntwortenLöschen
  6. wunderbare Ideen - würde ich gerne nachstylen. Hast du einen heißen Tipp für gut sitzende schwarze Strumpfhosen? Merci & liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird die nächste Tagen mal nen Post nur zu Strupfhosen geben.

      Löschen
    2. vielen lieben Dank - ich freu mich schon sehr :-)! Bin allerdings bestimmt etwas größer als du (1,80m) und trage 56/58, aber vielleicht hast du ja dennoch einen Tipp. Liebe Grüße, Leene

      Löschen
  7. Gerne mehr dieser Postings!
    Ich bin seit diesem Frühling auch absoluter Fan dieser Jacken und habe mir auch direkt zwei zugelegt :D allerdings finde ich, dass mir Leder nicht steht... leider.

    AntwortenLöschen
  8. thecuteinexecute5. März 2013 um 22:33

    Yay, I have the H&M+ one. Finally one close enough to my liking that I could also try on before buying. Here's how I've styled it so far! :) http://fatshionfebruary.tumblr.com/post/43932116612/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh I saw this on tumblr, looks awesome, love the bold stripes with the jacket!

      Löschen
  9. Moin Katrin!

    Hab mir grad gestern die Bikerjacke von H&M bestellt :)
    Mal sehen wie sie aussieht! Ich mag es gerne rockig (schwanrze Skinny-Jeans dazu und St.Pauli-Shirt, aber find es auch mit Kleidchen drunter super!

    Morgen fahr ich zu Primark. Mal sehen, was die da so haben.

    Apropos Primark: Findest du/findet ihr da eigentlich oft was? Ich hab Gr. 48/50 (untenrum manchmal 52)und bin skeptisch. Fahr das erste Mal hin. (Ja, Hamburg hat das doch tatsächlich nicht! -.-) Lohnt es sich?

    Liebe Grüße!!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die größte Größe ist 48, aber wenn die Teile strech haben, geht das schon, hab von da eins meienr Lieblingskleider in 48 obwohl ich normalerweise 54 trage in Kleidern ;D Einfach ausprobieren!

      Löschen
    2. Danke! :)

      Löschen
  10. Super Beitrag! Ich möchte mir auch unbedingt eine Biker Jacke kaufen, aber leider sind die immer etwas teuer... Ich werde wohl mein Konto brechen müssen und mir eine zulegen!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen