Sonntag, 6. April 2014

OOTD Vergissmeinnicht

Ich weiß ich weiß,ich bin euch zur Zeit schrecklich untreu. Vor fünf Monaten dachte ich noch, dass ich mich bestimmt schnell daran gewöhnen würde weniger Zeit zu haben, aber Pustekuchen! Mein Zeitmanagement ist schlechter denn je, und das Wochenende wird oft für nichts außer Serien schauen, sich in tumblr verlieren und Freunde treffen genutzt, was zwar wunderschön ist, aber meine To-Do Liste immer länger werden lässt. Aber Sonntagabends mit mir dafür schimpfen, was ich alles wieder nicht gemacht habe, hilft nicht, dass weiß ich schon seit der Mittelstufe. 

I know, I am not as loyal as I want to be, but five month ago I was sure getting a full time job and not having that much time for the blog any more, would be something I get used to. Well, I haven’t. I am still working on my time management and the fact that mostly I spend my free time with wasting away over a TV show or tumblr, or spending time with friends, but not really checking point from my ever growing to-do list. 

So richtig hat sich meine Garderobe ja noch nicht auf Frühlingswetter eingestellt, vor allen Dingen an Schuhen mangelt es mir zur Zeit sehr. Aber als dann letzte Woche ein extraplusundochmalobendraus 20% Code für Asos rumging, konnte ich nicht widerstehen und habe zwei Hosen bestellt. Hosen? Zwei? Jaja, ihr habt das richtig gehört, wundervoll weiche und perfekt sitzende Jersey Hosen. Und weil ich heute eigentlich nirgendwo hingegangen bin, ganz lässig mit meinem alten, angetragenem Sex Pistol Shirt und ein wenig Goldschmuck. 

My wardrobe isn’t ready for spring, I am especially lacking in shoes. But then I saw the extra on sale code from ASOS last week, I couldn’t resist and finally bought two super soft and pretty trousers. Even though I am planing to also wear them to work, I styled one of them very casually today just with my worn out Sex Pistol Shirt and some golden jewelry. 


Hose - ASOS Curve
Ballarinas - Evans
Schmuck - H&M
Shirt - Irgendein Fan Shop in London 

Jemand fragte mich bei tumblr gestern Nacht wie es sich anfühlt sich selbst zu lieben. Der Gedanke geht mir seit dem nicht mehr aus dem Kopf und auch wenn es darauf bestimmt keine endgültige Antwort gibt, formt sich schon ein längerer Post in meinem Kopf. Vorerst gibt es nur einen sehr einfachen Gedanken dazu: 


So. So fühlt es sich an sich selbst zu lieben. Jeden falls manchmal. Ein Foto an schauen von sich selbst und keinen schlechten Gedanken haben, keinen fiesen, gemeinen, grausamen Gedanken zu haben.

Yesterday night someone on tumblr asked me what it feels like to love yourself. That thought isn’t really leaving my head, a prober post already forming i n my mind but for now I only have one thing to show and tell. It feels like this, like that picture above. Like looking at it and now thinking one mean, cruel or shaming thought about my body. 

Kommentare :

  1. Tolles Outfit! Das sieht so schön frühlingshaft aus :) Klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Dein letzter Satz gefällt mir gut!!! Den schreibe ich mir hinter die Ohren!!!

    AntwortenLöschen
  3. Die letzte Zeile ist so toll. Hoffentlich beherzige ich das auch mal. Irgendwann. Schritt für Schritt.

    AntwortenLöschen
  4. Ui die Hose steht dir super! :) Richtig frühlingshaft ♥
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  5. Der letzte Satz ist super!!! Mir gefällt dein Outfit sehr, die Blumenhose ist super schön und steht dir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Outfitpost und tolle Worte! Deine Haarfarbe is super!!! <3

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag dein letztes Statement auch. Und das an einem Gammel-Sonntag von sich zu denken, erfordert noch mehr Selbstliebe ;) Geht mir zumindest heute so.

    AntwortenLöschen
  8. toller look, wahnsinns haare, wunderschöne frau <3

    AntwortenLöschen
  9. An deinen Bildern kann man sich immer gar nicht satt sehen *.*
    Wunderschön siehst du aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. toller post! die hose finde ich genial! gefällt mir sehr gut!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/‎

    AntwortenLöschen
  11. Wow. Chic. Und *high five* das Shirt habe ich auch. Unglaublicherweise. (ich glaube ich hatte in meinem Leben drei Bandshirts oder so)

    AntwortenLöschen
  12. Schönes Statement und das hat nix mit Selbstverliebtheit zu tun, man muss eben mit sich im reinen sein.
    Deine Haare sind der Hammer, voll die Wallemähne:-)

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Outfit, wundervolle Bilder, klasse Frau!

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön geschrieben. Freu mich dich am Donnerstag zu sehen!

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag das Outfit, ich finde du ziehst toll darin aus. Echt :)
    Das Shirt finde ich cool und wenn ich es im Laden sehen würde, müsste es meins sein :) Mit den Hosen sieht das erstaunlicher weise sehr gut aus, wäre nie darauf gekommen. Ich mag dein helles Haar, es passt hervorragend zu dir!

    AntwortenLöschen
  16. das shirt ist SO toll.
    ich finde echt dass du sehr schön schreibst und auch irgendwie Mut machst <3

    AntwortenLöschen