Sonntag, 25. Mai 2014

OOTD Greens & Reds

Während ich so die Fotos durchschaute und bearbeitete, formte sich in meinem Kopf ein Post, der so eigentlich gar nicht gedacht war. Eigentlich wollte ich euch nur sagen, dass ich ein sonniges Wochenende hatte, an dem ich Amélie seit Donnerstag irgendwie jeden Tag gesehen habe, wir zusammen bei H&M waren und heute im Park Outfitfotos gemacht. Aber dann war ich irgendwie abgelenkt - abgelenkt davon, wie wunderschön mein Körper sich manchmal in die Kurve legt.


Im Prinzip mag ich es nicht, wenn man das Wort kurvig als synonym für dick benutzt. Kurvig heißt nicht automatisch dick, oder habt ihr schon mal eine dicke Landstraße gesehen? Kurvig finde ich genauso doof wie stark, mollig oder stabil und erst Recht dann, wenn es klein laut heraus gestottert wird, weil jemand sich nicht traut diese vier ach so gruseligen Buchstaben D, I, C und K hintereinander zu reihen. Aber egal ob nun dick oder nicht, kurvig sind wir wahrscheinlich alle irgendwo.
Eine kurvige Figur wird oft gefeiert, Kurven am Po und an der Brust, eine schmale Taille die sich in einer weichen Kurve in eine etwas breitere, aber bloß nicht zu dick gepolsterte Hüfte formt. Aber passt bloß auf mit euren Kurven und übertreibt es nicht, denn diese Ausbuchtung da am Unterbauch, diese große, weiche Kurve, die ist dann plötzlich nicht mehr gerne sehen.
Denn Fett ist eben nicht überall gut, am besten sollte es sich auf Brüste und Arsch beschränken, oder wie war das noch gleich?


Wenn man mal ernsthaft drüber nachdenkt, ist das doch ganz schöner Mumpitz!

Ich bin dick, also bin ich kurvig. Kurvig und rund, von vorne wie von hinten, von der Seite und wahrscheinlich auch von unten. Da sind Kurven an meinen Armen und an der Rolle am Bauch, da ist mein Hintern, der sich dank dieser unglaublichen Hose ganz wunderschön an mir hoch kurvt! Eigentlich sind überall an mir Rundungen, die sich an guten Tagen wie weiche Marshmallows anfühlen und ich habe es schrecklich satt mir dafür zu rechtfertigen. Mich wegen ihnen zu verstecken oder zu verstellen, sie unter Kleidung zu verstecken, nur weil irgend jemand so gradlinig denkt, dass sein Kopf damit überlastet ist, wenn er jemanden sieht, der nicht nur gradeaus und auf einer Linie leben und denken kann.

Hose - ASOS Curve // Shirt - H&M+ // Flower Crown - ASOS // Schuhe - Evans
Diese Woche war plötzlich Sommer, es wurde warm und ich war froh über den „Pyjama Pants“ Trend, Halbarm und offne Schuhe. Doch als ich mich Dienstag Mittag in der Mikrowelle unserer Büro Küche spiegelte und sah wie weit sich mein Bauch in dieser Hose nach vorne heraus präsentierte, habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt die Hose nie mehr an zu ziehen. Oh man, das wäre so dumm gewesen!

Am Ende des Tages haben wir doch alle Körper, die, egal ob dick oder dünn, irgendwo ins Runde gehen, bei manchen mehr und bei manchen weniger. Und wer auch immer  irgendwann mal entschieden hat, dass es Grenzen geben sollte in denen ich mich durchs Leben kurven kann, der hat mich wahrscheinlich nicht in dieser unglaublichen Hosen gehen!


Kommentare :

  1. was für ein wunderschöner text :) du hast absolut recht und ich habe gerade richtig lust,mich in meine alten "no-go-du-kannst-das-nicht-tragen-lina"-klamotten zu schmeißen.

    AntwortenLöschen
  2. You look gorgeous! Those pants are so cute, I love anything with heart print!

    AntwortenLöschen
  3. Schön geschrieben und vor allem sehr auf den Punkt gebracht. Die Hose ist super, definitiv weitertragen!

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Du kannst doch nicht deine Hose wegtun. Die ist viel zu schön! Gut, dass du diesen Gedanken abgewendet hast :).
    I am so sorry, dass ich dich kurvig genannt habe. War nicht meine Absicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quark ;D Kurvig ist ha gut! Nur nicht als anstelle voj "dick" und so hast du das ja nicht gemeint!

      Löschen
  6. Oh toller Post und tolles Outfit. Die Hose steht dir wunderbar. Ich mag das ganze Outfit. Und zusammen mit den schicken Schuhen und der tollen Kette ist es einfach fabelhaft!
    ♥Bine

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schönes Outfit und tolle Bilder!
    Und ich gebe dir vollkommen Recht. Immer her mit den "Kurven". Versteckt sie nicht länger unter weiten, unförmigen klamotten.
    nicht jeder wird es mögen. Aber darum gehts ja auch nicht. Nur man selbst soll es lieben....sich selbst lieben!
    Und diese wundervolle Selbstliebe kommt ganz toll in deinem text und deinen bildern rüber ♡

    AntwortenLöschen
  8. ich mag alle deine rundungen total gerne!!! jedes einzelne herz auf deiner hose hast du dir doppelt verdient <3

    AntwortenLöschen
  9. Ich schicke dir ganz, ganz, ganz viel ♡♡♡ !
    Und lasse deinen wunderschönen Text nun erst einmal in mir nachklingen..

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe diese Hosen, die sind so super bequem und trotzdem hübsch anzuschauen. Meine sieht ganz ähnlich aus.

    AntwortenLöschen
  11. So wahre Worte! Ich finde deine Einstellung einfach toll und versuche mir immer eine Scheibe davon abzuschneiden! Die Hose finde ich einfach klasse und erst recht die Blumen im Haar!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Du hast einen tollen Text geschrieben, der mir momentan wirklich weiterhilft. Nach einer erfolgreichen Diät war ich in einem Selbstzwiespalt. Ich bin noch immer dick, aber schmaler als vorher. Ich möchte nun endlich was anderes anziehen, was ich mich vorher nicht getraut habe. Und dennoch bin ich ja dick. Aber die Diät! Müsste ich jetzt nicht besser in gewissen Kleidungsstücken aussehen? Nö! Denn mein Bauch (oder eher die zwei, die sich angesiedelt haben) und mein Hintern. Und meine nicht vorhandene Oberweite ist weiterhin nicht vorhanden.

    Einige Wochen habe ich mit mir gekämpft und traue mich endlich andere Sachen anzuziehen. Es ist aber nicht die Diät, die mir Mut geschenkt hat. Es war die Selbstakzeptanz, die ich entdeckt habe. Irgendwo war sie schon immer, habe sie jetzt aber erst entdeckt. Zwar steckt sie noch in den Kinderschuhen und ich zuppel oft und viel an mir, wenn ich zum Beispiel einen Rock an habe. Aber hey! Ich habe einen Rock an! Und das war schon einige Jahre nicht mehr der Fall, zumindest in der Öffentlichkeit.

    So, wollte ich nur kurz loswerden. Also nochmals danke, für deinen tollen Post und dass ich deine tollen Outfitbilder genießen darf :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  13. mir gefällt es auch mal von selbstzweifeln zu lesen - denn das macht diese "ganze bewegung" nicht für "uns anderen" utopisch und ungreifbar.

    AntwortenLöschen
  14. Die Hose sieht echt toll an dir aus!

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag besonders deine Haare. :)

    AntwortenLöschen
  16. Ohhh die Hose ist toll. Ich will unbedingt noch eine Herzchen-Bluse.

    Du siehst toll aus!

    AntwortenLöschen
  17. Die ist Hose ist toll und steht dir ganz fabelhaft. Toller Text, richtig so! <3

    AntwortenLöschen
  18. Deine neue Haarfarbe ist geil! Und deine Hose ist Hammer, bitte behalten, steht dir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  19. Cooles Outfit! Die Hose steht dir wirklich gut :)

    AntwortenLöschen