Donnerstag, 19. Januar 2012

3 Jahre danach.


Quelle: http://pinterest.com/fresheima/dream-dress-for-my-ba/

Vor drei Jahren ging ich grade mit großen Schritten aufs Abitur zu. Die Uhr tickte und alles an das ich denken konnte war Abizeitung, Vorabiklausuren, Mottotage, "Nach dem Abi..." und natürlich der Abiball. Ich feute mich auf die meisten Dinge davon, was mir aber fast solche Magenschmerzen bereitete wie die Abiturklausuren selbst, war die Frage nach dem Kleid. Schon im Frühjahr erzählten mir die ersten Mädchen davon, dass sie schon Kleider shoppen waren, das man ja auf keinen Fall wollte, das selbe wie jemand anders zu tragen und sowieso irgendwie musste es doch etwas elegantes, besonderes und individuelles sein. Mein einziger Gedanken bei diesem Thema war Panik. Wo um alles in der Welt sollte ich jemals ein Kleid finden? Ein schickes Abendkleid in das ich irgendwie reinpassen könnte? Zu diesem Zeitpunkt, im Frühjahr 2009 konnte ich die Kleider und Röcke in meinem Kleiderschrank an ungefähr 3 Finger abzählen.

Lange Rede kurzer Sinn: Irgendwann kurz darauf kam die Wende, ich entdeckte Plus Size Blogs, Plus Size Shops und Plus Size Mädchen. Alles hat sich geändert. Trotzdem ging ich in einem sehr schlichten schwarzen Kleid von Evans, eines dass ich heute nicht mehr kaufen würde, zum Abiball.

Das wirklich faszinierende ist aber, dass ich jetzt, drei Jahre später, es kaum noch erwarten kann mir Gedanken über ein Kleid für meinen Bachelor Ball (ja, bei uns an der FHM gibt einen großen Ball zum Abschluss des Studiums) zu machen. Ich meinem Kopf spuken schon seit einem halben Jahr viele Ideen herum, die sich alle um jede Menge Tüll drehen. Ich habe angefangen ein Board bei pinterest.com für Kleider Inspiration anzulegen, ich erzähle ständig und jedem davon, was ich mir vorstelle und ich habe den großen Traum von einem gigantischen, mir gebührendem Auftritt. Ich gebe zu, dass sich das tatsächlich ein wenig selbstverliebt anhört, aber schon damals hätte ich gerne den Mut zu einem großartigen Kleid gehabt, dass wirklich zu mir passt. Heute habe ich ihn und ich kann es kaum erwarten das Kleid zu finden, dass mir genau diesen Moment bescheren wird.
Im Prinzip wird das nicht einfach zu finden sein, das ist mir klar. Ich hoffe da auf die Hilfe von einigen talentierten Nähern und einem Freund, der Mode studiert, auch die wundervollen Tüll Röcke von OUMA wären eine feine Alternative.

Zeit lassen, bis ich mich entscheide, werde ich mir auf jeden Fall,schließlich ist der Ball erst Ende September. Viel wichtiger war es mir, diesen unglaublichen Schritt, den ich in den letzten drei Jahren gemacht habe mit euch zu teilen. Denn letztendlich verdanke ich das nicht nur mir selbst, sondern auch jedem, der an mich glaubt, der meinen Blog ließt und der mich Tag für Tag unterstützt.


Three years ago I was just a few steps away from my a-levels, or how we call it in germany my abitur. Times was running away and all I could think of was the exams, the last week in school, which is always celebrated with some awesome motto-days where everyone dresses up, the time after my abitur and of cause the graduation ball. I was looking forward to most of the thinks, but unlikely most of the other girls, something that gave me more pain in the stomach than thinking about my upcoming exams was thinking about buying a dress. It made me totally desperate, I was convinced that I would never ever find a dress that would fit me also at this time I owned like only 3 skirts and dresses at all.

To cut a long story short: Just a few weeks later everything changed when I discovered the plus size community. But still then I wasn't brave enough to wear that dress I actually wanted to at my graduation. I had a nice but plain black dress von Evans, which I wouldn't buy again today.

The fascinating thing about it is, that today, three years later, I can hardly wait to think about my dress for the graduation ball of my studies. There are so many ideas in my head and since half a year ago my head kept on spinning about something with tons of tulle. I even created a board on pinterest.com to gather some inspiration. I really want a dress that matched my personally, a dreams dress, because I was hiding ways for long enough and I just want to celebrate that now I feel brave enough to be who I am. I know that it won't be that easy to find exactly what I want, but I am counting on some friends who are talented in sewing just like a friend who is studying fashion design.

I have lots of time to take final decisions, cause the ball is in september. More important was to realize the major steps I have made, and in the end I don't only owe that to me but also to all of you, so thanks for you support!

Kommentare :

  1. oh bezaubernd!!!!!!

    kuck mal das wär vielleicht auch was für dich http://www.toomanysequins.com/2012/01/ootn-rumour-has-it.html

    AntwortenLöschen
  2. vor allem macht sie die so wie man sie möchte und auf maß - das find ich schon toll

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog hat bei mir genau dieselbe Wirkung, die andere Blogs auf dich damals hatten!
    Ich bin ein Plus Size - Mädchen und habe es nie wirklich wahrhaben wollen, weil ich nur die negativen Seiten daran gesehen habe.
    Seitdem ich deinen Blog lese, sehe ich viele Dinge ganz anders. Ich habe wieder Lust Sachen anzuziehen, an die ich mich vorher nie rangetraut hätte.
    Röcke, Kleider, enge Jeans - trage ich endlich wieder gerne!

    Dafür ein Danke an dich :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja die sind superschön! Ich freu mich sehr für dich, dass sich deine Einstellung und dein Selbstbewusstsein so zum Positiven verändert haben!
    Ich suche mir für September auch ein besonderes Kleid, allerdings wird es bei mir das Kleid meines Lebens sein. Ich finde auch alles aus Tüll und Chiffon toll, leider wollen mich alle weiblichen Verwandten immer zu was Figurfreundlicherem überreden :-( Weiß im Moment nicht so recht, wie ich damit umgehn soll...

    AntwortenLöschen
  5. Wie wunderhübsch das erste Kleid ist! So schön zuckerwattenmäßig!
    Ich würd mir jetzt auch ein ganz anderes Kleid aussuchen für'n Abiball... Zumindest hatte ich kein langweiliges 0815Cocktailkleid an.

    AntwortenLöschen
  6. Mh, die Entwicklung kann ich gut nachvollziehen, die ganze Blogszene hilft soo sehr.
    Ich hoffe du findest ein tolles Kleid, die oben sehen schonmal toll aus!

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja und bei Plus-Size-Mädels in Tüllkleidern darf diese nicht fehlen - eins meiner Lieblingsoutfits auf dem Planeten:

    http://www.ahornzeit.de/wp-content/uploads/2009/09/beth-ditto-225x300.jpg

    AntwortenLöschen
  8. Hallooooo :)))))

    Ich hab dich getagged:) vielleicht magst du ja mitmachen?
    http://niisikitsch.blogspot.com/2012/01/getagged.html

    SLG Niisi

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    wirklich beneidenswert, dass du diesen Mut aufbringst. Kann ich leider noch nicht so recht, für meinen Abtanzball in ein paar Wochen wird es also wahrscheinlich mal wieder ein ganz schlichtes, schwarzes Kleid werden.

    Ich bin mir sicher, dass du ein superschönes Kleid finden wirst und genau so toll darin aussehen wirst :))

    AntwortenLöschen
  10. Nachdem ich deinen Eintrag gelesen habe, bekam ich auf einmal große Lust auf ein Wahnsinns Kleid, nur habe ich überhaupt keinen Anlass eins zu tragen.
    Aber ich freu mich für dich, das du noch die Chance das nachzuholen.

    LG Mia

    AntwortenLöschen
  11. Ah wie witzig, ich bin auch an der FHM, aber in Köln, und hab diesen Mai meinen Bachelor-Ball. Und jaaaa, ich suche auch schon ein Kleid :-D

    AntwortenLöschen
  12. I love these dresses - they're just fab!! <3
    Greets,
    Joanna from www.violinstyle.blogspot.com

    PS. Check out my new outfit with Picasso thighs in Black Milk style ;)
    If you like it follow me via GFC. I'll be happy to follow you back ;)

    AntwortenLöschen