Sonntag, 5. Juli 2015

How to enjoy summer as a fat girl

There is an englisch version down below! I know that this doesn't only apply to fat girls, but as this is a blog from a fat girl and all of this is based on my experience, I feel that titel is appropriated. // Ja ich weiß, das alles gilt nicht nur für fette Mädchen, aber weil dies hier ein Blog eines fetten Mädchens ist und alles auf meiner persönlichen Erfahrung basiert, denke ich, dass der Titel so gut gewählt ist.

Für eine ziemlich lange Zeit, fand ich Sommer ziemlich scheiße. Ich weiß noch, dass es etwas so mit 17 oder 18 angefangen hat, als ich mich so schlecht wie nie zuvor mit mir und meinem Körper fühlte. Ich wollte plötzlich nicht mehr ins Freibad, keine Sommersachen anziehn und nicht mit nackten Beinen im Park liegen. Während der letzten Jahre habe ich mich wieder mehr mit dem Sommer angefreundet und das ganze ist eine wesentliche entspantere situation geworden. Und die Dinge, die mir am Sommer nicht gefallen sind nicht mehr direkt damit verbunden, dass ich, als fetter Mensch, mich nur verstecken will. Alles Tips, die ich euch geben kann, damit euch ihr den Sommer genießen könnt, sind keine kleinen Wundern, es ist nichts, was nicht irgendwer schon mal irgendwann aufgeschrieben hat. Aber für mich haben sie einen großen Unterschied gemacht:

 1. Vergesse diesen ganzen "Dress for the body yo have and not the body you want to have"-Bullshit"
Ernsthaft, weg damit! Du solltest dich immer so anziehen können wie du dich gut damit fühlst und so, dass den den Tag überlegbst ohne ein Kühlpad zwischen deine Brüste zu klemmen (Was übrigens unglaublich gut an einem heißen Tag ist!). Es gibt keine Regeln dafür wie viel Haut oder Körper erlaubt ist zu zeigen, wenn man einen bestimmte Gewichtsklasse überschritten hat. Wenn Menschen in deinem Umfeld oder deiner Umgebung sich dadurch gestört fühlen, dass du deinen Körper nicht unter vielen Lagen Stoff verstecken willst, dann ist das deren Problem. Du willst Bein zeihen? Perfekt! Du willst ein Spagettiträgerkleidchen tragen? Go for it! Croptop, Bikini, Shorts? Tu es, denn wenn die anderen starren wollen, dann sollte es ihnen das wenigsten Wert sein. Du schuldest niemandem in deren Augen gut auszusehen.

2. Hab keine Angst vorm Schwitzen.
Schwitzen ist nicht toll, aber sein wir mal ehrlich wir tun es doch alle. Egal wie dünn man ist, irgendwann kommt jeder an den Punkt, wo die Hitze so Übermächtig ist, dass jeder schwitzt. Du schwitzt dein Make-Up runter und zwischen deinen Brüsten, unter den Armen und eigentlich überall. Ein Spritzer von deinem liebsten Bodyspray, spring unter die Dusche, bei richtig heißem Wetter ist eine warme Dusche fast noch schöner, versuch dich so kühl zu halten wie möglich, aber wenn nichts hilft, dann bleibt eben nur eins: Schwitz es aus!

3. Lass deine Haut die Sonne und den Wind spüren.
Klingt ja irgendwie kitschig, aber für mich war es diesen Sommer irgendwie eine Offenbarung. Wie lange habe ich meinem Körper verboten sich in der Sonne zu aalen? Kaltes Schwimmbeckenwasser zu fühlen? Ich weiß es ist nicht einfach und manche von euch fühlen sich, als wären sie nicht "mutig" genug, aber Fakt ist, dass das nichts mit Mut zu tun, weil du jede verdammte Recht dazu hast, den Sommer zu genießen. Vielleicht startest du nicht gleich im Freibad durch, sondern probiest es mal auf dem Balkon oder im Karten. Trage kurze Kleider oder einfach nichts, während zu zu hause sein Ding machst und niemand dich sieht. Leg dich in den Garten und zeig der Sonne deinen Bauch!

Das sind meine drei großen Tipps, aber es gibt noch eine ganze Menge mehr, was mir einfällt: So viel Eis essen wie du nur kannst. Immer ein paar Flaschen Wasser im Kühlschrank haben. Kauf dir einen netten Sommerduft, dass dich frisch und leicht fühlen lässt. Oder mach dir dein eigenes kühlendes Bodyspray. Trage leichte materialen die kein oder wenig Plastik enthalten. Geh früh morgens schwimmen, wenn das Wasser noch frisch und das Freibad noch leer ist. Friere deine Lieblingsfrüchte im Kühlfach ein. Verzichte auf großes Make-Up und nimmt lieber Sonnenbrille und einen Killer Lippenstift. Kauft Sommer Klamotten die dich wie eine Götting fühlen lassen, ich zum Beispiel liebe Maxikleider. Pfefferminzduschgel ist ein Muss! Salzige Snacks füllen das ausgeschwitzte Salz wieder zurück. Investiere in Dinge die deine Oberschenkel schützen, damit du dich nicht wund läufst, wie spezielle Unterhöschen mit langen Beinen oder Cremes und Sprays.



ENGLISH
For quite a long time I loathed summer. Like really, really hated it. This started around the age of 17 or 18 when I felt the most miserable about myself and my body. I didn't want to go to the pool, I didn't want to swim or lay in the Park or put summer clothes on. Through the last years summer has become a much more relaxed situation for me, there are still things I don't like, but most of them aren't connected to the fact that I am fat and I want to hide myself. All of the following tips aren't miracles, it's nothing no one has ever done before, but for me they are the things that finally make me like summer a lot more again.

1. Forget all the "Dress for the body you have and not the body you want to have"-Bullshit!
Seriously forget it. You should always dress the way you feel comfortable and good with yourself. And so that you can survive 35°C in the shadows without having to carry an ice pack between your boobs all day (have you ever done that on a hot day? its amazing!). There are no rule for how much body you are allowed to show if you are over a certain weight. If people around you are annoyed by the fact that you don't want to hide under layers of fabric, then that's their problems not yours. You want to get your legs out? Fine! You want to wear a spagetti strap dress? Go for it! Crop top, bikini, Shorts? You do it, cause if people want stare, so make it worth their while. You don't owe them anything.

2. Don't be afraid to sweat.
Of cause sweating is not the nicest thing in the world, but fact is, we all do. No matter how skinny we are, at some point the heat is just so overwhelming that everyone starts to sweat. You will sweat your make up off and between your boobs, under your arms and actually just fucking everywhere. Take a spritz of your favourite body spray to cool down, have a refreshing shower if you have the time and option ( by the way having a warm shower on a really hot day sometimes feels a lot nicer). Try everything to keep cool, but if there is nothing for it, just literally sweat it out, cause everyone will do.

3. Let your skin enjoy the sun and the wind.
For some this might sound a bit cheesy, but for me it was some kind of revelation. How long did I deny my body to absorb the sun? To feel cool pool water? I know it's not easy and some of you will feel like they just can't, that they aren't brave enough. But fact is, you don't even have to be brave, cause it's just fucking right to do so! And if you feel like you couldn't cope with doing it at the local pool then start at your home. Wear a bikini around the house, on your balcony or in the garden. Wear short dresses or nothing at all and just do you thing, where no one can see you. Lay down in the garden and show your belly the sun, it really likes to see and feel it, trust me.

These are the three big tips, but there are a lot more thing I can think of like: Eat as much ice cream as you feel like. Always store some bottles of water in your fridge. Get a nice summery fragrance or bodyspay that makes you feel fresh and light. Or make your own cooling body spray, there are tons of recipes for that online. Wear light and flowly materials that don't contain any plastic. Go swimming in the early morning when the local pool is still pretty empty. Buy lot of your favourite fruits and lightly freeze them. Take a pass on make up and just choose a killer lip color and your favourite sunglasses. Buy summer clothes that make you feel like a goddess, like flowy maxi dresses. Get yourself a bottle of peppermint shower gel. Eat salty things to get your sweated out salt back. Invest in some form of anti chub rub thingy, like comfortable under panties or a cream that protect your thighs

Kommentare :

  1. Wieder einmal perfekt beschrieben! Ich war heute erst wieder im Freibad. Ich liebe das Wasser zu sehr, um es einfach zu ignorieren. Die einzigste Panik war zum Wasser zu kommen im Bikini, aber jetzt ist mir das auch egal, ich will auch eine Abkühlung wie jeder andere.
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow, vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Ich werde mir etliche der Tipps herausschnappen!
    Ich wünsche Dir einen sinnlichen Somner!

    AntwortenLöschen
  3. Amen! Word! Wie auch immer, Hammerpost, vielen Dank :-*

    AntwortenLöschen
  4. Genau so soll es sein. Danke für so viel Offenheit, ich hoffe du findest Nachahmer.

    AntwortenLöschen
  5. toller post, den hab ich gebraucht! auf diesem wege wollte ich dich mal fragen wo ich high wasted bikinis oder auch eben etwas moderne badeanzüge finde die jetzt nicht die welt kosten? oder auch bhs... habe da immense probleme was zu finden. finde meistens dann nur welchem ohne schale aber das will ich nicht!

    AntwortenLöschen
  6. Wieder einmal ein super Post von dir!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin,

    ich könnte von dir wirklich jeden Tag lesen. Ich mag deinen Schreibstil und deine Argumentationsweise sehr. Ich wünschte, es würde mehr Blogger geben, die mehr schreiben und nicht nur schöne Bilder posten. :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katrin, ich bin so ein großer Fan deiner Selbstakzeptanz-Posts und kann mich meinen VorrednerInnen nur anschließen. Deine Argumentation ist für mich total nachvollziehbar, und ich hoffe, dass sich bald mehr Mädchen und Jungs dieser Bewegung anschließen und einheitliche Schönheitsideale nicht mehr in ihre Lebensgestaltung eingreifen lassen. Für mehr Selbstliebe und weniger Body Shaming habe ich vor kurzem einen Tag mit 10 Fragen ins Leben gerufen. Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen? Darüber würde ich mich sehr freuen! Liebe grüße, Rebecca

    AntwortenLöschen