Freitag, 19. Juli 2013

Fatty Fashion Fun Challenge - Festival


Nach zwei Monaten Pause, bin ich dieses mal auch wieder beim Fatty Fashion Fun Challenge Day dabei, denn das Thema Festival konnte ich mir nicht entgehen lassen. 

Wenn ich an Festival Fashion denke, kommen wir viele Dinge in den Kopf, Maxi Röcke, Azteken Prints, Denim, Blumenkränze und Sonnenbrillen. Blicken wir der Realität aber mal ins Auge, dann ist Festival nicht immer nur Sonnenschein und Flower Power, sondern es neigt zu Extremen. Entweder man steht Knöcheltief im Schlamm oder die Sonne brennt so sehr vom Himmel, dass man kurz vorm kollabieren ist, am allerliebsten beides abwechselnd. Deswegen habe ich mich entschieden zwei Festival Looks zu zeigen. 

Das hier ist der Look, den ich gerne tragen würde. Besonders wenn die Sonne dabei angenehm, aber nicht zu warm vom Himmel scheint, mit einem Bier in der Hand, im Hintergrundspielen Bastille. Oder die Sonne geht grade unter und Florence singt, Seifenblasen, Wiese und laut mit singen. Realistisch gesehen, würde ich niemals Sandalen anziehen, jeden Falls nicht auf die Art Festivals, zu denen ich gehen würde. 

T-Shirt - H&M (Devided Abteilung in 42, es gibt auch noch andere tolle Modele, wie Superman oder Star Wars und das T-Shirt sitzt einfach unglaublich perfekt!)
Rock - ASOS Curve 
Flowercrown - ASOS
Sandalen - Evans

Viel Allwettertauglicher wird da das nächste Outfit. Denn auch, wenn ich trotz Zelt und wenig Duschen und kaum Make-Up immer noch möglichst gut aussehen will, spiel Bequemlichkeit eine echt wichtige Rolle für mich bei der Wahl eines Festival  Outfits. Es muss praktisch sein, damit man sich allen Wetterlagen anpassen kann, sollte so gut sitzen, dass man nicht dran zippeln und zerren muss und man muss Platz und Freiheit zum tanzen haben!


Ganz einfach, schwarze Leggings, Chucks, ein längeres Top und ein  Pulli. Auf die Katzenohren würde ich tatsächlich nicht verzichten, denn mit was kann man nicht so ordentlich aussehende Haare besster verstecken als mit wildem Kopfschmuck? Und falls es dann doch noch regnet? Ich bin gewappnet mit meinem "Fashion Against Aids" Regencape, dass ich mal beim Hurricane bei einem H&M Stand gekauft habe. 


Cape, Leggings - H&M
Top - New Look 
Pulli - Via Appia (freundlicher weise zur Verfügung gestellt)


Einige werden jetzt vielleicht anmerken, dass eine Leggings keine Hose ersetzt. Ich bin da generell einer etwas geteilteren Meinung. Außerdem, es könnt' mir nichts egaler sein. Vor allen Dingen dann, wenn man eh 75% des Tages in einer Menschen Menge steht, in der einem niemand auf den Po schauen kann. 

Zum Schluss gibt es noch den Hinweis darauf, euch auch die anderen Festival Outfits anzuschauen.

Kommentare :

  1. Hi Katrin,
    oh man das sind wirklich ganz bezaubernde Outfit! Soo cool :) Und die "Öhrchen" sehen soo süß aus!

    Schönen Freitag
    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
  2. gefällt mir sehr gut! und jetzt wo du es gesagt hast; sandalen sind vllt wirklich nicht die beste wahl für ein festival aber ich hatte keine gummistiefel :D

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ich find ja beide Outfits richtig toll!

    Das erste ist perfekt, um im Park zu sitzen und ganz gemütlich einer Band zu lauschen, und das zweite dann was für die Realität :D
    Dein Regencape find ich auch extrem cool. Ich hab nur eine kleine Kollektion von diesen Standard-halbtransparenten Dingern, die man für einen Euro kaufen kann (oder halt 5, wenn's wirklich angefangen hat zu regnen) und sehe darin alles andere als fotogen aus ;)

    AntwortenLöschen
  4. richtig tolles outfit! das steht dir total gut :))

    AntwortenLöschen
  5. Thank you, dear Katrin.
    Have a fun weekend.
    XXXXXXXXXXXXXXXxxxx

    AntwortenLöschen
  6. oh, stimmt, ich hab bei meinem post mein regencape vergessen.. auch wenn es quasi nur ein plastikschlauch mit kapuze ist, nicht annähernd so schön wie deins. ;) und auch der rest deines outfits gefällt mir total gut, praktisch, aber schön.
    (und auch das obere, "wunsch"-outfit ist echt schön!)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab letztens bei meiner Mama ne Leggings angehabt und nen längeres Oberteil, Kommentar dazu war: das sieht scheiße aus, viel zu kurz, da fehlt nen Rock xD Ich seh ne Leggings mittlerweile auch als Hose an, ist auch viel bequemer. Und außerdem gucken die Leute so oder so bei meiner Formation also who cares :D

    In der Combi mit dem Pulli würd ich mich auch echt wohl fühlen <3

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhhhhh cooles Cape!
    Auf Festivals finde ich "Leggings as pants" total ok :)

    AntwortenLöschen
  9. Beide Outfits sehen klasse aus. Und ja, bei Festivals sollte man auf alles vorbereitet sein. :)

    LG, Mel <3

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den genialen Tipp mit dem Ramones-Shirt! Am Samstag stand ich fast flennend (kein Scherz) bei H&M in der Divided-Abteilung und habe neben diesem Shirt noch 20 (!) weitere gefunden, die mir in Größe L (!) passten. Die Sachen sind bis ca. Größe 52 tragbar, ohne dass man wie 'ne Wurst aussieht. (Hamsterkaufalarm...)

    P.S. Solange das Oberteil lang genug ist, ist die Kombi mit Leggings doch prima? Wer sollte da was dagegen haben?

    AntwortenLöschen